Direkt zum Inhalt

DIY Bettelarmband

Der Muttertag ist eine schöne Gelegenheit, seiner Mutter einmal für alles, was sie über die Jahre für einen getan hat, Danke zu sagen. Als Geschenk eignen sich nicht nur Frühstück ans Bett oder Blumen, sondern auch dieses süße Armband mit den Geburtsdaten der Kinder.

 

Das Highlight dieses Bettelarmbands sind natürlich die süßen Anhänger aus Premo, die aber genauso gut aus Fimo, Salzteig oder anderer Modelliermasse hergestellt werden können. Da ich kein Einzelkind bin, reichten natürlich nicht nur meine Initialen mit Geburtsdatum, sondern die von meinen beiden Schwestern durften auch nicht fehlen. Das Armband eignet sich übrigens auch wunderbar als Geschenk für eine frisch gebackene Mutter. Weitere außergewöhnliche Ideen für Muttertagsgeschenke gibt es auch auf radbag.de. Meine Mutter hat sich dort ja ein bisschen in den Rosa-Lama-Staubwedel verliebt ;)

 

Das brauchst du:

  • Premo
  • verschiedene Perlen
  • Gliederkette
  • Kettenverschluss
  • Kettelstifte
  • Verbindungsringe
  • Satinband

 

Werkzeug:

  • Messer
  • Streichholz
  • Zange
  • 1 Seitenschneider
  • 2 Rundzangen (oder Flachzangen)

p3270011.jpg

 

So wird es gemacht:

  1. Vom Premo eine kurze, ungefähr 1,5 cm dicke Rolle formen. Die Länge der Rolle richtet sich danach, wie viele Anhänger du daraus machen möchtest
  2. Von der Rolle ein ca. 0,3 mm dickes Stück abschneiden. Je nach dem ,wie viele Anhänger ihr machen wollt beziehungsweise benötigt, weitere Stücke abschneiden.
    20180325_172326.jpg
  3. Gegebenenfalls die Stücke noch etwas runder formen und ein bisschen platt drücken.
  4. Mit einem Zahnstocher ein Loch in den Anhänger stechen. Hier kommt später der Verbindungsring durch, deswegen sollte der Anhänger nicht zu dick sein.
    20180325_174539.jpg
  5. Mit dem Zahnstocher auf der Vorderseite den Anfangsbuchstaben des Vornamens hinein ritzen. Am besten mit Punkten den Buchstaben erst vorzeichnen.
    20180325_181638.jpg
  6. Auf die Rückseite kommen das Geburtsjahr oder das ganze Geburtsdatum.
    20180325_181614.jpg
  7. Die Anhänger bei 130° circa zehn Minuten im Backofen bei Unter- und Oberhitze brennen. Aber Achtung: Die Backzeit kann aber deutlich kürzer werden, deswegen am besten ein Auge drauf haben.
  8. Wenn die Anhänger kalt geworden sind, sollten sie fest sein. Nun kann man sie an dem Armband befestigen. Dafür einen Verbindungsring durch das Loch und einem der Armbandglieder schieben und mit den Zangen schließen.
  9. Einen Kettelstift durch die Öffnung einer Perle schieben und mit der Zange eine Öse bilden.
  10. An diese Öse einen oder zwei Zwischenringe anbringen und mit einem der Armbandglieder verbinden. Auf diese Art auch die anderen Perlen anbringen.
  11. Das Satinband an einem Ende des Armbands durch das letzte Glied schieben und von da einmal durch alle Kettenglieder ziehen. Am Ende angelangt, das Satinband wieder zurück durch die Kettenglieder ziehen bis man wieder fast am anderen Ende angelangt ist. Hier sollte sich das Satinband mit dem anderen Ende des Satinbandes treffen, welches ebenfalls in die Armbandglieder durchgezogen wird.
    20180325_232612.jpg
  12. Das Satinband entweder mit einem Doppelknoten verschließen, zusammennähen oder mit E 6000 zusammenkleben.
    p3270013.jpg
  13. Wenn das Armband noch nicht über einen Verschluss verfügt, diesen noch an das Armband anfügen und schon ist dein Muttertagsgeschenk fertig!

Tipps und Tricks:

  • Das Satinband zieht die Gliederkette ein wenig zusammen. Damit das Armband nicht zu kurz wird ein etwas längere Kette nehmen.
    p3270003.jpg