Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Becky am 29 September 2020
Nicht nur ein Freundschaftsbändchen: ganz leicht individuelle Urlaubs-Souvenir selber machen

Egal ob zu Hause vor der Couch oder im Urlaub, mit Freundschaftsbändchen kann man seinen Freunden oder auch sich selbst eine wunderbare Freude machen. Zusammen mit prägnanten Farben des Urlaubsortes und einem passenden Schmuckanhänger kann man nicht nur ein schönes, sonders auch ein sehr persönliches Urlaubssouvenir selber machen.

 

Nicht nur ein Freundschaftsbändchen: Ganz leicht individuelle Urlaubs-Souvenir selber machen

 

Bastelmaterial

  • Eine große Sicherheitsnadel
  • Stickgarn in weiß und dunkelblau
  • Eine Schere
  • Einen kleinen Anhänger
  • Einen Verbindungsring
  • Schmuckzangen

 

 

Bastelanleitung

  1. Das Stickgarn in der richtigen Länge zurecht schneiden. Um heraus zu finden, welches die richtige Länge ist, wickelt man das Stickgarn vier mal von dem Ellenbogen bis zur Hand.

     
  2. Von jeder der beiden Farben brauchst du zwei Bänder in dieser Länge.
  3. Nun legst du die Bänder doppelt und machst an der Stelle, an der der Knick entsteht, einen Knoten.  Am besten bindest du den Knoten gleich um die Sicherheitsnadel.

     
  4. Damit das Ergebnis nachher schöner wird, sollten die Bänder schon vor dem Knoten geordnet werde. Falls dies noch nicht der Fall ist, legt man die Farben nun so hin.

     
  5. Mit dem linken äußersten Band beginnt man das Knüpfen. Dazu macht man um das rechts daneben liegenden Band zwei Knoten.
  6. Danach knüpft man das Band der Reihe nach bis zu Mitte. Man sollte mit dem einen Band also um drei Bänder jeweils zwei Knoten gemacht haben.

     
  7. Danach wird das äußere rechte Band mit den übrigen Bändern verknotet.
  8. Die beiden Bänder, die man zum Knüpfen benutzt hat, treffen nun in der Mitte aufeinander. Hier knotet man sie ebenfalls zwei mal zusammen.

     
  9. Jetzt fängt man eine neue Reihe an, in dem man wieder die äußeren Bänder mit jweils zwei Knoten in die Mitte knüpft.

     
  10. Wenn man das Freundschaftsbändchen fertig geknüpft hat, kann man die Enden noch flechten, so dass man das Freundschaftsbändchen besser zuknoten kann.

     
  11. Das Freundschaftsbändchen zusammenklappen, um die Mitte zu bestimmen.

     
  12. Hier mit einem dünnen spitzen Gegenstand ein kleines Loch hineinstechen.

     
  13. Den Verbindungsring öffnen und durch das Loch fädeln.
  14. Den Anhänger an den Verbindungsring hängen und diesen schließen.

     

 

 

Basteltipps und -tricks

  • Wenn du mehr Farben benutzen möchtest, brauchst du nicht mehr vier Bänder von jeder Farbe. Es sollten insgesamt aber acht Bänder werden.
  • Wenn du mehr oder weniger Bänder benutzt, wird das Freundschaftsbändchen dicker oder dünner. Wichtig ist aber, dass du eine gerade Anzahl an Bändern verwendest.
  • Bei dem Zurechtlegen der Bänder ist es wichtig, dass die beiden äußeren Bänder die gleiche Farbe haben. Auch die beiden inneren Bänder und generell die Bänder die sich spiegelverkehrt gegenüber liegen, sollten die gleiche Farbe haben.