Ohrringe aus Keramikperlen

Mit dieser Bastelanleitung möchte ich euch drei einfache Möglichkeiten vorstellen, wie man sich schnell und problemlos Ohrringe basteln kann. Dabei geht es vor allen Dingen ums Prinzip – statt Keramikperlen kann man andere Perlen verbasteln und auch die Lederbänder können leicht ausgetauscht werden. Da nicht viel Bastelmaterial benötigt wird, kann man solche Ohrringe auch gut mit Kindern basteln – zum Beispiel beim Kindergeburtstag.

 

Beim Basteln mit Kindern sollte man aber auf jeden Fall farbenfrohere Perlen verwenden!

 

Das brauchst du (die Angaben beziehen sich auf das Paar Ohrringe rechts und das Paar Ohrringe unten):

 

Bastelmaterial:

  • Ohrhaken (Fischerhaken)
  • Lederendstücke (in der gleichen Farbe wie die Ohrhaken)
  • Lederbänder
  • Keramikperlen in verschiedenen Formen
  • Kleine Metallringe (ebenfalls in der Farbe der Ohrhaken)

 

Bastelwerkzeug:

  • Schere
  • Schmuckzange

 

Und so wird’s gemacht:

 

Runde Ohrringe

  1. Die Lederbänder auf die gewünschte Länge schneiden.
  2. Die Keramikperlen aufziehen.
  3. Die beiden Enden des Lederbandes in das Endstück schieben und dieses mit der Schmuckzange zusammendrücken.
  4. Die Ohrhaken anbringen. Fertig.

 

Ohrringe mit Keramikperlen

 

Ohrringe aus jeweils zwei Lederbändern

  1. Die Lederbänder (insgesamt vier Stück) auf die gewünschte Länge zuschneiden.
  2. Die Bänder durch die Öse der Ohrhaken ziehen.
  3. Einen kleinen Metallring auf die Bänder ziehen. Den Ringe soweit nach oben drücken wie möglich.
  4. Auf die einzelnen Enden der Lederbänder die Keramikperlen aufziehen und jeweils mit einem dicken Knoten sichern. Fertig.

 

Image

 

  • Für die Ohrringe oben werden die Perlen auf Kettelstifte gezogen. Dabei darauf achten, dass die erste und die letzte Perle keine zu großen Löcher haben (sie würden sonst vom Kettelstift fallen bzw. “wackeln”).
  • Das Ende des Kettelstiftes mit der Schmuckzange abkneifen. Dabei einen Rest des Stiftes stehenlassen, denn hieraus wird anschließend mit der Zange eine Öse gebogen.
  • Die Öse in den Ohrhaken einhängen und mit Hilfe der Schmuckzange schließen.

 

Basteltipps:

  • Bei der zweiten Variation ist es wichtig, wirklich dünne Lederbänder zu verwenden, da die Metallringe sonst nicht darüber passen.
  • Bei den Knoten müssen eventuell vielfach Knoten gemacht werden – je nachdem, wie groß die Löcher in den Perlen sind.

 

Alternativmaterial:
Statt Lederbänder können dünne Kordeln, schmales Schleifenband, Moosgummischnüre, dünne Gliederketten, geflochtenes Stickgarn oder Satinbändchen verwendet werden. Da diese Bastelmaterialien nicht nur in vielen verschiedenen Farben, sondern auch glänzend oder seidenmatt angeboten wird, unterscheiden sich die damit hergestellten Ohrringe auch stark voneinander. Dies hängt natürlich auch von den verwendeten Perlen ab. Hier können alle Perlen verwendet werden, die sich vielleicht noch in der Restekiste finden: Perlmuttperlen, Papierperlen, Holzperlen und vieles mehr.

2014-05-02 10:39:14
Bastelfrau (Barbara)