Direkt zum Inhalt
Schmuck aus Unterlegscheiben - in Decoupage

Wer Schmuck aus Unterlegscheiben fertigt, kann diese nicht nur bemalen, sondern auch bekleben. Dadurch bekommt man noch einmal komplett andere Möglichkeiten. Hier habe ich verschiedene Scrapbookpapiere verwendet und mit Decoupagekleber aufgeklebt. 

 

Das brauchst du:

  • Unterlegscheiben in verschiedenen Größen
  • Scrapbookpapier
  • Decoupagekleber
  • 3D-Lack
  • Schere und/oder Cutter mit Schneideunterlage
  • Stift
  • Leder- oder Baumwollbänder, Ketten, Stoffbänder usw. für die Kette
  • eventuell Collierschlaufen

 

Und so wird's gemacht:

  1. Die Unterlegscheibe als Schablone verwenden und mit dem Stift den äußeren und den inneren Rand auf dem gewünschten Papier nachzeichnen.
  2. Mit Cutter oder Schere ausschneiden.

    unterlegscheiben-decoupage2.jpg
     

  3. Die Unterlegscheibe reinigen und trocknen lassen.
  4. Das Papier mit Decoupagekleber auf die Unterlegscheiben kleben. Trocknen lassen. Eventuell an den Rändern noch einmal nachkleben. 
  5. 3D-Lack auftragen, so dass der Anhänger einen dreidimensionalen Effekt bekommt. Trocknen lassen. 
  6. Wer mag, kann die Unterlegscheiben jetzt noch weiter verzieren. Im folgenden Beispiel habe ich Glasssteinchen in den noch feuchten 3D-Lack gelegt und mir so einen speziellen Kleber gespart.

    u-kette3a.jpg

 

Die Unterlegscheiben können dann mit einem Knoten an einem Leder- oder Bauwollband oder einer Kette befestigt werden.

u-kette4.jpg

Oder man verwendet eine Collierschlaufe, um den Anhänger zu befestigen.

unterlegscheibenkette40.jpg

 

Tipps und Tricks

  • Außer dem Scrapbookpapier eigenen sich auch viele andere schöne Papiere, wie zum Beispiel Geschenkpapier oder selbstgestaltetes Kleisterpapier.
  • Je nachdem, wie groß die Unterlegscheiben sind, kann man hier auch Papierreste verwenden.
  • Statt Decoupagekleber kann man auch andere dickflüssige Kleber wie Holzleim oder ähnliches verwenden. Wird zu dünnflüssiger Kleber verwendet, kann es passieren, dass der Kleber durchschlägt und/oder sich das Papier wellt.
  • Ich musste die Kreise nicht mit der Schere und dem Cutter ausschneiden, sondern habe für mein Stanzgerät zwei Schablonen, die genau auf die Unterlegscheiben passten. 
    Damit das Ganze auch wirklich gepasst hat, habe ich eine Unterlegscheibe genommen, die beiden Stanzformen daraufgelegt und mit zwei Streifen Klebeband gesichert.

    unterlegscheiben-decoupage1a.jpg

    Nachdem ich die Unterlegscheibe vorsichtig entfernt hatte, habe ich eine "zweiteilige Stanzform" erhalten, mit der ich das Papier ausgestanzt habe.

    unterlegscheiben-decoupage1b.jpg