Direkt zum Inhalt
Schmuck basteln mit dehnbaren Stoffbändern

Vor einiger Zeit habe ich im Internet Lycra-Bänder für Schmuck entdeckt und habe mir einige davon zum Ausprobieren bestellt. Die Armbänder, die meine Tochter mittlerweile damit im Stil von Bettelarmbändern gebastelt hat, sind bunt, sommerlich und jung - kurz gesagt: einfach schön. Hier findest du nun nicht nur Anleitungen, sondern in Zukunft auch Bezugsquellen und Links zu anderen Webseiten, die Lycra-Schmuck vorstellen. Wer gerne näht und dehnbaren Stoff zu Hause hat, kann versuchen, die Armbänder damit herzustellen. Ich habe letztens einmal etwas Pannesamt gedeht, der sich wunderbar gerollt hat. Jetzt muss ich es nur noch an einem ganzen Streifen ausprobieren.
Auch T-Shirt Stoff rollt sich wenn er gedehnt wird. So kann man zum Beispiel alte T-Shirts zu Schmuck verbasteln.

 

Die Vorbereitungen für das Basteln mit Lycra-Armbändern ist äußert gering: Sie werden einmal gedehnt und sind danach sofort einsatzbereit. Sinngemäß funktioniert das Ganze auch mit anderen dehnbaren Stoffen, die es allerdings meist nicht aus Streifen geschnitten zu kaufen gibt.

 

Nach dem Auspacken sieht das Lycraband zuerst einmal so aus…

und muss gedehnt werden. Dabei rollt es sich zusammen und sieht dann so aus:

Aus T-Shirt-Stoff kann das Garn dann zum Beispiel so aussehen:

Der größte Unterschied zu den Lycrabändern ist, dass das T-Shirt-Garn nicht glänzt. Dafür muss man nichts dafür kaufen. Eine Bastelanleitung, wie man aus einem alten T-Shirt Garn fabriziert, findest du hier.