Direkt zum Inhalt


Wichtig!

Diese Information ersetzt keinesfalls einen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker oder eine Beratung in einer Apotheke! Durch die Inhalte dieser Seite können weder Diagnosen gestellt werden, noch eine Heilbehandlung eingeleitet werden.

Bei vielen der Artikel, Tipps und Tricks handelt es sich um Rezepte, die schon mehr als 100 Jahre alt sind. Sie sind daher nicht auf dem neuestem wissenschaftlichen Stand.

Weitere Rezepte für Badezusätze

Gespeichert von Bastelfrau am 3 März 2016
Weitere Rezepte für Badezusätze

Aus Haferflocken, Pfefferminztee, Honig und anderen Zutaten aus der Küche, lassen sich wunderbare kleine "Badegeschenke" mischen, die nur noch schön eingepackt werden müssen. Hier einige Rezepte dafür.

 

Haferflockenplätzchen-Bad

  • 1 Tasse Haferflocken
  • 1/2 Tasse Soda (Natron)
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 2-3 Tropfen Zimtöl

 

Haferflocken in der Küchenmaschine zu Pulver zermahlen. Mit den anderen Zutaten vermischen.

 

Text für den Anhänger

 

Haferflockenplätzchen-Bad

 

Die gewünschte Menge Badezusatz ins einlaufende Badewasser geben.

*******

 

Wärmendes Bad

 

Hier wird zwar ätherisches Öl verwendet, man kann aber eben so gut einfach etwas gemahlenen Ingwer oder einige Scheiben frische Ingwerwurzeln mit hineingeben.

  • 2 Tassen Soda (Natron)
  • 1 Tasse Epsom Salz
  • 4-5 Tropfen ätherisches Ingweröl

 

Alle Zutaten miteinander vermischen.

 

Text für den Anhänger

 

Wärmendes Bad

 

Die gewünschte Menge Badezusatz ins einlaufende Badewasser geben.

********

 

Verjüngende Badebomben

  • 1 Tasse Soda (Natron)
  • 1 Tasse Zitronensäure
  • 1/2 Tasse Speisestärke
  • 1/2 Tasse Mandelöl
  • 2 Esslöffel kleingehackte Pfefferminzblätter (optional)
  • einige Tropfen ätherisches Pfefferminzöl

 

Alle Zutaten miteinander vermischen, bis ein Art krümmeliger Teig entstanden ist. Den Teig in kleine Formen füllen (kleine Muffinformen, Eiswürfelbehälter, Plätzchenformen usw.). Über Nacht trocknen lassen. Dann die Form herumdrehen und vorsichtig entfernen. Zu diesem Zeitpunkt sind die Badebomben immer noch sehr zerbrechlich, man muss also beim Entformen wirklich vorsichtig sein. Die Badebomben auf ein Butterbrotpapier legen und vollständig trocknen, bis sie hart sind.

 

Tipp

  • Die Menge des benötigten ätherischen Öles oder Parfümöles hängt von der Größe der fertigen Badebomben ab. Pro (kleiner) Badebombe werden 2-3 Tropfen ätherisches Öl verwendet, wenn klar ist, dass nur eine Badebombe pro Bad benutzt wird. Sollen mehrere Badebomben für ein Bad verwendet werden, muss die Anzahl der Tropfen so verteilt sein, dass die Höchstmenge von 2-3 Tropfen ätherischen Öl pro Vollbad nicht überschritten wird.
  • Bei Verwendung von Parfümölen oder nichtreizenden ätherischen Ölen wie Lavendelöl darf die Menge Öl pro Bad höher sein. In diesem Fall können pro Badebombe 5-6 Tropfen Öl verwendet werden.
  • Der Text für den Anhänger variiert, da sich die Menge der verwendeten Badebomben nach der Menge der ätherischen Öle richtet.

 

Text für den Anhänger

 

Verjüngende Badebombe

 

Pro Vollbad eine Badebombe ins Wasser geben.

*******

 

Vanille-Honig-Schaumbad

 

Zutaten:

  • 1 Tasse Öl
  • 1/2 Tasse Honig
  • 1/2 Tasse Flüssigseife
  • 1 Esslöffel Vanilleextrakt

 

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander vermischen und in eine saubere Flasche mit dicht schließendem Verschluss füllen.
Menge reicht für 8 Vollbäder

 

Text für den Anhänger

 

Vanille-Honig-Schaumbad

  • Vor Gebrauch schütteln.
  • 1/4 Tasse Schaumbad in die Wanne geben, während das Wasser einläuft.

 

Bild: Alexandra H.  / pixelio.de