Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Einband für ein Fotobuch selbst gestalten



Egal ob es sich um ein fertig gestaltetes Fotobuch handelt oder ob man ein Scrapbook-Album selbst herstellt - man kann nicht nur die inneren Seiten verzieren, sondern auch die äußeren - den Einband. Je nachdem ob der Einband aus Pappe, Stoff oder Kunststoff besteht, benötigt man eventuell einen Spezialkleber. Ansonsten kann man sich an einem solchen Einband aber richtig "austoben".

Bereits im Dezember 2014 habe ich mit der Verzierung des folgenden Einbandes begonnen. Damals waren mein Bruder und seine Tochter zu Besuch und wir haben ihr ein Fotoalbum geschenkt. Allerdings war die Zeit so knapp, dass wir es nicht geschafft haben, auch den Einband schön zu gestalten. Jetzt sitze ich gerade hier in Dänemark und mache das Album endlich fertig. Und da ich natürlich kein Bastelmaterial mitgenommen habe (sondern nur mein Häkelzeug) bin ich heute sogar zu dem Vergnügen gekommen, bei Panduro einzukaufen - einem Riesenbastelgeschäft in der City von Odense. Wer die dänischen Preise kennt, weiß wahrscheinlich, dass ich beim Einkauf nicht gerade "großzügig" war. Ich finde aber, das Album ist trotzdem recht niedlich geworden.

Damit das Fotoalbum komplett ist, müssen natürlich noch die einzelnen Seiten gestaltet werden. Dies kann man entweder "händisch" erledigen oder man besucht eine der "Fotobuchseiten" im Internet, denn so lässt sich die Gestaltung eines Fotobuches mühelos umsetzen und man muss nur noch die einzelnen Seiten gestalten.

Das brauchst du:

 

Und so wird's gemacht:

  1. Der Einband des Fotobuches besteht aus blauem Stoff, den man ganz gut mit Kleinigkeiten bekleben kann. Hauptkomponente ist eine Papierpuppe, die ich mit einem Stempel von Julie Nutting gestaltet habe. Diese Stempel sind mittlerweile über Ebay und Amazon auch bei uns erhältlich und ich muss gestehen - ich finde sie einfach genial. Für die Papierpuppe wird hautfarbener Tonkarton und Reste von Scrapbookingpapieren oder anderen gemusterten Papieren benötigt. Gesicht, Hals und Arme habe ich mit einem Distress Ink Stempelkissen etwas eingefärbt. Die Kleidung habe ich jeweils auf Scrapbookingpapier gestempelt, ausgeschnitten und übereinander geklebt. Die fertige Figur habe ich dann auf das Album geklebt.
  2. Anschließend habe ich meine "Panduro-Schätze" (verschiedene Papierblüten, Strasssteine, Häkelspitze und Schleifenband) auf dem Einband positioniert und festgeklebt.  Bei der Gelegenheit bekamen dann die Haarschleife und die Schuhe der Papierpuppe noch etwas Glitzer in Form von Strasssteinen.

 



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.