Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Basteltipps Decoupage



Wer von Serviettentechnik zu Decoupage gewechselt ist, muss sich beim Basteln erst einmal an das andere Papier gewöhnen, denn das Decoupagepapier ist natürlich anders in der Verarbeitung als eine einzelne Serviettenlage. Wie man Decoupagepapier um Rundungen klebt und andere interessante Informationen zu dieser Basteltechnik gibt es hier.

Papier auf Rundungen kleben

Wenn ein Rand von einer Dose verziert wird, muss die gedruckte Borte biegsam sein, bzw. biegsam gemacht werden. Dafür schneidet man die Borte in regelmäßigen Abständen auf beiden Randseiten ein.

 

Verarbeiten

Decoupagepapier weicht man vor der Verarbeitung am besten 5-10 Minuten in Wasser ein. Es wirft dann beim Verkleben keine Falten mehr.

 

Fotokopien und Drucke

Schwarz-weiße Fotokopien lassen sich gut mit Aquarellfarben kolorieren und anschließend für Decoupage-Arbeiten weiterverwenden. Das gleiche gilt für Ausdrucke, die man mit einem Laserdrucker gemacht hat. Ausdrucke vom Tintenstrahldrucker sind nicht geeignet, da die Farben sehr schnell verlaufen. Möglich ist es natürlich trotzdem - wenn man sehr, sehr schnell arbeiten kann.

 

Motive ausschneiden für Decoupage

Wenn sehr detaillierte Bilder ausgeschnitten werden, ist es nicht nötig, ganz genau auszuschneiden. Bleibt man etwas "neben der Spur", kann man besser sehen, was man ausschneidet und der Schnitt wird sauberer.



 

Papier

Ganz wichtig: Du musst kein spezielles Decoupagepapier verwenden, sondern kannst auch (fast) jedes andere Papier verarbeiten. Eine recht preisgünstige Möglichkeit ist das Verwenden von Geschenkpapier. Ein weiterer Vorteil: Die Auswahl an Geschenkpapieren ist einfach riesig.

 

Kleben

Je schwerer (dicker) das verwendete Papier ist, umso länger dauert es, bis es auf dem Untergrund tatsächlich kleben bleibt. Man muss dickes Papier also immer wieder festdrücken, wenn man ein gutes Ergebnis bei der Decoupage erzielen möchte.

 

Decopatch

Immer wieder taucht die Frage auf, was Decopatch eigentlich ist. Viele halten es auch für eine Basteltechnik. Dabei ist Decopatch schlicht und einfach der Markenname eines speziellen Decoupagekleber und der dazugehörenden Papiere, während die Basteltechnik an sich Decoupage heißt.

 

 



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.