Direkt zum Inhalt

Geschenkanhänger (Tags) mit 3D-Blumen

Gespeichert von Bastelfrau am 12 April 2014
Anhänger in Serviettentechnik mit 3D-Bild

Wer beim Basteln ein 3D-Motiv auf einem Anhänger klebt, sorgt natürlich dafür, dass der Anhänger als Lesezeichen nicht mehr zu verwenden ist. Stattdessen eignet er sich als Geschenkanhänger oder als Anhänger fürs Scrapbooking und Karten basteln. Hier findest du vier Beispiele für Anhänger, die mit klassischen 3D-Bildern, die eigentlich fürs Karten basteln gedacht sind, verziert wurden.

 

Alle verwendeten 3D-Bilder stammen aus einem Buch mit 3D-Bögen von Karin Jittenmeier.

 

Bild  oben: Den Hintergrund habe ich mit dem Rest einer Serviette in Serviettentechnik gestaltet - und die "Fibres" sind einfach Reste von Strickwolle.

 

Das brauchst du:

 

Bastelmaterial:

 

Bastelwerkzeug:

  • Drucker
  • Pinsel
  • Schere
  • Bügeleisen
  • Backpapier
  • Bürolocher
  • Häkelnadel

 

Und so wird's gemacht:

  1. Die Vorlage abspeichern, ausdrucken und ausschneiden.
  2. Die einzelnen Bilder des 3D-Bogens ausschneiden und jedes der Bilder zusammensetzen. Dabei kommt das größte Bild nach unten, die anderen Bildausschnitte werden mit Hilfe der Abstandshalter der Größe nach (von groß nach klein) aufgeklebt.
  3. Den Anhänger mit Serviettenkleber bestreichen. Trocknen lassen.
  4. Von der Serviette die unteren beiden Lagen entfernen. Die obere Lage mit der bedruckten Seite nach oben auf den Anhänger legen. Mit dem Backpapier abdecken und mit dem Bügeleisen bei Einstellung "Baumwolle" aufbügeln. Abkühlen lassen und das Backpapier abziehen. Überstehende Reste der Serviette abschneiden.
  5. Das 3D-Bild auf den Anhänger kleben.
  6. Den Anhänger mit dem Bürolocher oben in der Mitte ein Loch stanzen.
  7. Die Fibres zuschneiden. Die Fäden doppelt nehmen und mit Hilfe der Häkelnadel durch das Loch ziehen. Die Fibres durch die Schlinge ziehen und etwas fest ziehen. Fertig.

Bild: Auch hier wurde ein Serviettenrest für den Hintergrund verwendet.

Bild: Statt Fibres habe ich bei diesem Anhänger mit Blumenfenster schmales Satinband in verschiedenen Farben verwendet. An zusätzlichem Bastelmaterial wird ein Rest Tonpapier und ein kleiner Kreislocher benötigt. Mit dem Kreislocher wird ein kleiner Kreis ausgestanzt und auf den Anhänger geklebt. Dann wird mit dem Bürolocher der kleine Kreis hineingestanzt. So entsteht eine Verstärkung des Loches, dass damit nicht so leicht ausreißt.

Bild: Und noch einmal ein Tag mit einem Serviettenhintergrund. So können auch Serviettenreste, die sonst nicht mehr viel "hergeben" würden, sinnvoll aufgebraucht werden.

Der Hintergrund dieses Geschenkanhängers wurde mit einer Serviette in Bügeltechnik gestaltet. Ansonsten habe ich nur noch ein fertiges Embellishment, etwas Tonpapier, einen Schriftsticker und natürlich Effektgarn benötigt.