Verschiedene Afrika-Design mit Servietten

Unter den unzähligen Motivservietten findet man auch viele Afrikamotive, mit denen man ganz besonders gut basteln kann. Diesmal geht es gleich um drei verschiedene Bastelobjekte: Zuerst gibt es eine Grundanleitung für einen Pappkoffer mit Afrikadesign und anschließend zwei weitere Beispiele für das Basteln mit Afrika-Servietten: einen Bilderrahmen und einen Stifteständer.

 

Bastelanleitung Koffer

Basteln mit Servietten ist nach wie vor ein tolles Hobby, das schnell hervorragende Resultate beschert. Das sieht man deutlich an diesem Pappmachékoffer, der in Serviettentechnik mit Massai-Motiven beklebt wurde. Gebastelt habe ich ihn für meine Tochter, auf deren Webseite ihr übrigens viele Informationen rund um Afrika und seine Bewohner findet.

 

Das brauchst du:

  • Pappmaché-Koffer
  • Servietten mit Massai-Motiven
  • Serviettenkleber
  • Acrylfarbe in weiß, rot, gelb, orange und braun
  • Pinsel
  • Schwamm

 

Uns so wird’s gemacht:

  1. Den Koffer weiß grundieren. Trocknen lassen
  2. Die Serviettenmotive grob ausreißen, die unteren beiden Lagen der Serviette entfernen. Serviette auf dem Koffer platzieren und von innen nach außen mit Serviettenkleber bestreichen. Trocknen lassen.
  3. Die weißen Stellen zwischen den Serviettenmotiven mit Acrylfarbe farblich passend betupfen. Dabei die Farben den Motivs aufnehmen bzw. das Motiv weiterführen. Trocknen lassen. Fertig.

 

 

Tafel

 

  • Ein Bilderrahmen plus eine Serviette mit afrikanischem Motiv plus Tafelfarbe ergibt eine Tafel, auf der man tatsächlich mit Kreide schreiben kann. Das Basteln geht relativ schnell und – wie immer bei der Serviettentechnik – ist das Erfolgserlebnis schon fast vorprogrammiert.
  • Die Tafelfarbe ist mittlerweile in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Meines Wissens nach “gehen” aber vor allen Dingen die klassischen Farben, wie wir sie schon lange für Tafeln kennen. Grund dafür dürfte die Auswahl an Kreiden sein, die in den meisten Fällen auf hellen Untergründen nicht so gut sichtbar sind und außerdem entweder in weiß oder als gemischte Packungen erhältlich sind. Und was nutzt eine Packung mit 10 verschiedenen Farben, wenn man nur zwei oder drei davon gebrauchen kann?
  • Sollte das Holz des Rahmens zu dunkel sein, muss er mit weißer Acrylfarbe oder Gesso vorgestrichen werden, damit das Serviettenmotiv gut zur Geltung kommt.
  • Bei dem von mir verwendeten Rahmen besteht die Rückwand aus einzelnen Latten. Besser sind hier natürlich Rahmen, die aus einer einzigen Platte bestehen, denn darauf läßt sich später besser schreiben.

 

Stifteständer

Auf der einen Seite treffen sich die Musterstreifen, auf der anderen Seite das Leopardenmuster.

 

Für diesen Stiftehalter wurden Servietten mit afrikanischen Mustern verwendet. Das Motiv und der rechteckige Aufbau des Stifteständers führten dazu, dass das Muster nun sehr symetrisch geworden ist. Zum Einsatz kam diesmal kein dünnflüssiger Serviettenkleber sondern Mod Podge – das bedeutet: Die Serviette wurde aufgebügelt und ist dadurch weitgehend faltenfrei.

 

Achtung:
Wird mit normalem Mod Podge gearbeitet, ist der fertige Gegenstand temperaturempfindlich. Das bedeutet: wird es sehr warm oder steht der Stifteständer direkt an der Heizung, wird er wieder leicht klebrig. Man muss daher darauf achten, dass er frei steht und keine anderen Gegenstände berührt. Er könnte sonst daran festkleben.