23. Juli 2024

Transfer von Stickerschriften: Ein Leitfaden

Transfer von Stickerschriften: Ein Leitfaden

Werbung – enthält Partnerlinks

Viele von uns haben keine soooo tolle Handschrift und verwenden daher für Karten Schriftsticker wie Herzlichen Glückwunsch und ähnliches. Aber auch hier gibt es eine Schwierigkeit, denn je nachdem, wie lang der Schriftzug ist, ist der Transfer von Stickerschriften nicht ganz einfach. Leichter ist dies aber, wenn man zum Übertragen Bucheinbindefolie verwendet.

Transfer von Stickerschriften – Anleitung

1. Den Schriftzug ausschneiden. Dabei zwar darauf achten, dass der gesamte Schriftzug ausgeschnitten wird, wenn kein Rand stehen bleibt, ist das aber kein Problem.

2. Die Stickerreste rund um den Schriftzug abziehen. Einen Streifen Bucheinbindefolie ausschneiden und auf den Schriftzug kleben. Gut festdrücken. Eventuell mit einem Löffelstiel fest darüberreiben.
 

Stickerschriften übertragen

3. Den Sticker auf eine harte Unterlage legen und die Rückseite vorsichtig abziehen.
 

Stickerschriften übertragen

4. Den Sticker umdrehen und auf der Karte positionieren. Festdrücken. Jetzt darf die Bucheinbindefolie nicht zu fest angedrückt werden, da sie sonst eventuell zu fest am Kartenpapier kleben bleiben würde und beim Abziehen der Folie das Papier zerreißen könnte.
 

Stickerschriften übertragen

5. Die Klebefolie vorsichtig abziehen.

Stickerschriften übertragen

Tipps und Tricks für den Transfer von Stickerschriften

  • Wer keine Bucheinbindefolie hat, kann es auch mit normalem Klebstreifen ausprobieren. Dabei aber zuerst prüfen, ob der Klebestreifen sich wieder vom Papier lösen lässt, ohne es zu zerreißen.
  • Auch “zweizeilige” oder zusammengesetzte Glückwünsche und Sprüche lassen sich so problemlos übertragen. Da die Klebefolie transparent ist, kann man genau sehen, wo die nächste Zeile oder das nächste Wort aufgeklebt werden muss.
  • Es gibt spezielle Übertragungsfolie für diese Technik zu kaufen, die aber nicht wirklich notwenig ist. Bucheinbindefolie oder Klebeband erfüllt den Zweck genauso gut. Als Faustregel kann in diesem Fall aber gelten: Je geringer die Qualität – und damit die Klebekraft der Bucheinbindefolie oder des Klebebandes (und damit wahrscheinlich auch: je billiger…) um so besser für die Übertragungstechnik. Denn die größte Gefahr beim Übertragen ist an dem Punkt, an dem die Schrift von der Folie auf die Karte übertragen wird.

Das könnte dir auch gefallen

Gefällt dir unser Artikel?

Du findest unseren Artikel interessant? Dann freuen wir uns, wenn du ihn mit deinen Followern auf Facebook und Co. teilst. Für Pinterest kannst du gerne das folgende Bild verwenden.

Transfer von Stickerschriften: Ein Leitfaden
2023-07-08 13:44:15
Bastelfrau (Barbara)