Malen auf eingefärbter Seide

Nach dem Kochfärbegang ist die Dampffixierfarbe fixiert. Der Gürtel sollte ganz zum Schluss in das Färbebad, d.h.: Kimono ca. 4 Minuten im Färbebad, dann erst den Gürtel nochmals ca. 4 Minuten kochen. Malt man das Motiv anschließend mit Bügelfixierfarben, erübrigt sich das Dampffixieren.

 

Das wird gebraucht:

  • Seidenkimono (vom Seidenhersteller fertig konfektioniert in S-XXL erhältlich)
  • Dampffixierfarbe in Gelb, Rot, Bordeaux, Dunkelgrün, Schwarz
  • Kochtopf
  • Seidenmalpinsel Stärke 4 und 6
  • Strass-Steine (nach Wunsch)
  • Heißklebegerät für Strass-Steine
  • Pappe, Fön

 

Und so wird’s gemacht:

  1. Kochtopf mit ca. 2 Liter Wasser füllen und erhitzen.
  2. Bei Dampfentwicklung ca. 20 ml Gelb und Rot gemischte Farbe in das heiße Wasser gießen und den Kimono darin ca. 5 Minuten “köcheln” lassen. Hierbei mit dem Kochlöffel in Bewegung halten. Nach ca. 2 Minuten Bordeauxfarbe nachgießen.
  3. Nach dem Färbegang Kimono auswaschen und trocknen lassen. Glattbügeln (Bügeln auf Leineneinstellung) Pappe oder altes Zeitungspapier auf dem Arbeitstisch auslegen und Kimono mit der Rückseite nach oben ausbreiten.
  4. Mit dem Seidenmalpinsel 4 die groben Konturen des gewünschten Motives (Vorschlag siehe Abb. Fantasieblume) aufmalen und mit dem Fön den weiteren Farbverlauf stoppen. Das Motiv nach innen fertig ausmalen.
  5. Ca. 24 Stunden “ruhen” lassen, dann dampffixieren.
  6. Nach dem Fixierdurchgang die Strass-Steine aufkleben.

 

Von Jeannette Knake

 

2008-07-20 14:07:30
Bastelfrau (Barbara)