Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Kordeln selbermachen



Kordeln kann man ganz schnell selbst herstellen. Man benötigt nur etwas Wolle oder Garn und eine Schere und schon kann es los gehen. Das Tolle ist, dass man alle möglichen verschiedenen Garne miteinander kombinieren kann - auch dicke mit dünnen, glatte Garne mit Effektgarnen, Stickgarn mit Wolle, usw. So lassen sich auch eine Menge Rest verarbeiten. Die fertigen Kordeln können entweder zu Schmuck verarbeitet werden oder für all das verwendet werden, wofür man normalerweise Kordeln nimmt - zum Beispiel in einen Anorak einziehen oder ähnliches.

Das brauchst du:

  • mindestens 2 Wollfäden, ca. 2-4 mal so lang wie die Kordel lang werden soll (mehr Infos siehe unten)
  • Schere
  • eine weitere Schere oder einen Schlüssel
  • eventuell ein Klemmbrett

Wenn du jemanden hast, der dir hilft:

  1. Je nachdem, wie dick die Kordel sein soll, mindestens 2 Wollfäden abschneiden und zusammenlegen.
  2. Jeder nimmt ein Ende und dreht die Wolle in die entgegengesetzte Richtung.
    kordel2.jpg
  3. Wenn die Wollfäden straff genug gewickelt sind, die Wolle durch ein Ohr der Schere oder durch einen Schlüssel oder Schlüsselbund ziehen.
    kordel3.jpg
  4. Die beiden Enden zueinander führen, die Schere muss in der Mitte herunterhängen. Dabei fängt die Wolle an, sich zu verdrehen - es entsteht eine Kordel.
    kordel4.jpg
  5. Die Kordel mit den Händen etwas zurechtstreifen.
  6. Das erste Ende mit einem Knoten sichern.
  7. Mit einer zweiten Schere die Kordel aufschneiden, so dass die erste Schere bzw. der Schlüssel oder Schlüsselbund entfernt werden kann. Dabei die Kordeln unterhalb des gewählten Gegenstandes festhalten, damit die Kordel sich nicht aufdreht.
  8. Auch dieses Ende mit einem Knoten sichern.
    kordel13.jpg
  9. Die Enden gerade abschneiden.
    kordel14.jpg
  10. Fertig.

Wenn du alleine bist, ist dein "zweiter Mann" entweder eine Türklinke oder ein Klemmbrett. Die Vorgehensweise ist die selbe, außer dass du die Fäden doppelt legen musst, wenn du eine Türklinke benutzt.



kordel1.jpg

Tipps und Tricks

  • Wie fest die Kordel wird, hängt davon ab, wie fest die Garne miteinander verdreht werden. Davon hängt auch die Länge der Garne ab. Wird sehr (!) fest gedreht, benötigt man unter Umständen Garnlängen, die bis zu 10 mal so lang sind, wie die fertige Kordel werden soll.
  • Je mehr Wollfäden verwendet werden, um so dicker wird die Kordel.
  • Kordeln kann man toll zum Basteln von Armbändern verwenden.
  • Längere Kordeln kann man teilen, in dem man an der Stelle, an der die Kordel durchgeschnitten werden soll, zwei Knoten mit etwas Abstand voneinander knüpft. Die Kordel wird dann zwischen den beiden Knoten zerschnitten.
  • Kordeln können aus ganz verschiedenen Garnen gedreht werden. Beim folgenden Beispiel wurde ein "wuscheliges" Effektgarn verwendet.
    kordel9.jpg

 



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.