Treppen renovieren: Ideen, wie du deine Treppe verschönern kannst

Eine Treppe ist nicht nur unglaublich wichtig um von einem Stockwerk in das nächste zu kommen. Treppen sind auch ein echter Blickfang und beeinflussen sehr stark die Wirkung des Raumes. Von all den Dingen, die man in einem Raum renovieren kann, vom Boden über die Türen bis zu den Wänden ist die Treppe wohl eine der kniffligsten Angelegenheiten. Was du beim Treppen renovieren unbedingt beachten solltest und wie du deine Treppe zu einem echten Blickfang machen kannst, erfährst du hier.

Als meine Schwestern damals aus unserem Elternhaus ausgezogen sind, habe ich mir vorgestellt wie ich das Zimmer meiner ältesten Schwester kaper. In meiner Vorstellung sollte mein Vater einfach eine Wendeltreppe einbauen, die zwischen den beiden Zimmern eine Verbindung schafft. Ich war ganz begeistert von der Idee, meine Eltern nicht. Nicht nur, dass das Zimmer zum neuen Büro meiner Mutter umgestaltet werden sollte, auch die Idee eine Wendeltreppe einzubauen war meinem Vater nicht geheuer. Mittlerweile kann ich das sehr gut nachvollziehen. Auch wenn man mittlerweile ganz leicht Treppen online bestellen kann, muss man sie ja auch noch einbauen. Wobei das größte Problem für meinen Vater wohl das Loch in der Decke gewesen wäre.

Sicherheit geht vor beim Treppen renovieren

Auch wenn man nicht gerade eine ganz neue Treppe bauen möchte, ist das Treppe renovieren ein Thema für sich. Das Wichtigste ist natürlich, dass man die Treppe sicher hoch und auch wieder runter kommt. Daher sollte die erste und wichtigste Frage vor dem Renovieren der Treppe folgende sein: Möchte ich die Treppe renovieren, weil sie nicht mehr schön aussieht oder weil sie nicht mehr sicher ist? Das Aussehen einer Treppe lässt sich noch relativ leicht verändern. Wenn es aber an die Sicherheit der Treppe geht, ist Vorsicht geboten. Ein Geländer kann man noch relativ leicht selbst ausbessern oder auswechseln. Wenn die Stufen bereits morsch sind und ein sicheres Benutzen der Treppe nicht mehr gewährleistet werden kann, sollte man entweder einen Fachmann zu Rate ziehen oder sich eine neue Treppe besorgen. Gerade bei ganz alten Treppen, die schon einen historischen Wert haben, sollte man einen Fachmann beauftragen. So kann man die Optik der Treppe zu erhalten und sie gleichzeitig wieder sicher zu machen.

Auch wenn die Treppe für die Erwachsenen sicher ist, gilt das leider nicht immer für die Kinder. Gerade für die Allerkleinsten ist jede Treppe gefährlich. Damit die Kinder geschützt sind kannst man aber ganz leicht ein Treppenschutzgitter selber bauen.

Holztreppen streichen

Eine Art, deine Holztreppe zu renovieren, ist das Streichen. Dabei kannst du aber nicht einfach drauf los pinseln. Zuerst muss die Treppe von alten Lacken, Belägen oder Kleberesten und Staub befreit werden. Dann müssen die Flächen, die gestrichen werden sollen, angeschliffen und grundiert werden. Jetzt kann man die Treppe sowohl mit einem Lack, der das Holz und seine Maserung zur Geltung kommen lässt als auch in jeder erdenklichen Farbe streichen. Dabei sollte die Treppe am besten auf den Boden abgestimmt sein. Besonders angesagt ist momentan eine Mischung aus Weiß und Holztönen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Holz hell oder dunkel ist.
Mit der richtigen Farbe und Grundierung kannst du übrigens auch eine Steintreppe streichen. Besonders modern ist momentan auch eine Treppe in Betonoptik, welches man überspachteln kann.

Treppen renovieren: Stufen verkleiden

Wenn du die Treppe neu verkleiden willst, muss zuerst alter Linoleumbelag, Teppich oder Lack abgetragen werden. Sonst kann es passieren, dass die neue Verkleidung nicht richtig hält oder uneben wird.


Wenn die Treppe über eine Treppenwange verfügt, muss auch diese bei der Verkleidung bedacht werden. Damit die neuen Treppenstufen nicht über der Treppenwange abschließen, muss die Treppenwange meist verdoppelt werden. Dafür kann man eine Leiste in den benötigten Maßen verwenden. Nachdem man die Treppenwange verdoppelt und eingekleidet hat, folgen die Setz- und danach die Trittstufen.


Man kann die Treppe sowohl mit neuem Holz, Teppich als auch Beton verkleiden. Auch wenn eine komplette Teppichtreppe wenig modern ist, kann man mit Teppich auf der Treppe tolle Highlights setzen. Mit einem breiten Streifen Teppich auf der Holztreppe kann der Raum direkt etwas edler wirken.

Stauraum schaffen mit der richtigen Treppe

Eine tolle Idee, Stauraum unter einer Treppe zu zaubern ist es, Regale und Schränke einzubauen. Dabei kann man die Regale und Schränke einfach unter der Treppe platzieren. Noch schöner wird es allerdings, wenn man sich Einbauschränke selbst baut. Man kann aus dem Platz unter der Treppe mit MDF oder Rigipsplatten auch einen kleinen Abstellraum schaffen. Wichtig dabei ist, dass man den Platz unter der Treppe und den Neigungswinkel genau ausmisst.
Wenn man sich neue Treppen zulegt, kann man sich auch gleich überlegen, ob man sich platzsparende Treppen kaufen sollte. Es gibt zum Beispiel Treppen, die man einziehen kann, wenn man sie nicht benutzt. Diese sind zwar besonders bei Dachböden in Gebrauch, aber auch in anderen Räumen kann man mit platzsparenden Treppen mehr Fläche aus dem Raum herausholen.

Haben dir die Tipps wie du Treppen renovieren kannst geholfen? Dann speicher sie dir doch auf Pinterest:

So kannst du deine Treppe renovieren
2021-09-15 14:00:00

Schreibe einen Kommentar