Fundstücke aus dem Keller – beklebt mit Servietten

Beim Herumkramen im Keller sind mir einige Schätze – alte Regalbretter, Laminatfußboden und ähnliches in die Hände gefallen. Mein Mann war so lieb und hat sie mir auf Serviettenbildgröße zugesägt – das heißt: ca. 20 x 20 cm groß, so dass ich nur noch los basteln musste. Kombiniert habe ich die Bilder dann noch mit verschiedenen Reliefpasten und was sich sonst noch so anbot. Dazu Servietten und Serviettenkleber… fertig! Hier eignet sich die Serviettentechnik übrigens sehr gut für das Basteln bei Ferienfreizeiten oder mit Kindergruppen. Durch das verwendete “Grundmaterial” – nämlich alte Bretter – ist das Basteln sehr preisgünstig ohne dass das Erfolgserlebnis darunter leidet.

 

Grundanleitung:

  1. Holz oder ähnliches passend zusägen oder -schneiden und mit weißer Acrylfarbe grundieren.
  2. Während die Farbe trocknet, ein Serviettenviertel ausschneiden und die beiden unteren Lagen entfernen. Die oberste, bedruckte Lage auf der Holzfliese platzieren und von innen nach außen mit Serviettenkleber bestreichen. Trocknen lassen.
  3. Die Ränder mit den verschiedenen Reliefpasten verzieren. Wieder alles trocknen lassen.
  4. Zum Abschluss wird noch ein Aufhänger angebracht. Bei leichten Gegenständen (zum Beispiel Laminat) eignet sich ein Aufhänger, der einfach von hinten angeklebt wird. Wird schwereres Holz verwendet, sollte ein Loch gebohrt und ein dickes Band hindurchgezogen werden. Zur Schlaufe binden und fertig ist ein Aufhänger. Oder es wird eine dicke Kordel um die Außenkante des Bildes geklebt und oben ein Aufhänger befestigt. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

 

Der Rand besteht aus Künstlermodellierpaste “Lava” und wurde mit einem weichen Pinsel aufgetragen.

Image

Der Rahmen wurde komplett mit Magic Gel, einer transparent austrocknenden Reliefmasse, betupft.

Image

Der Rand wurde stückchenweise dick mit Reliefpaste (Modellierpaste) bedeckt. Anschließend Nudeln in die feuchte Paste drücken. Den nächsten Teil des Rahmens mit Paste bedecken und mit den Nudeln weiterarbeiten. So fortfahren, bis der gesamte Rand bedeckt ist.

Image

Beim Schlafwandler wurde der Rand ebenfalls mit Reliefpaste bedeckt, und zwar mit den Fingern.

Image

Auch ein Fundstück aus beschichtetem Styropor wurde mit Servietten in ein ansehnliches Bild verwandelt. Der untere Teil wurde mit Magic Gel und Sand bearbeitet.

Image

Sollen die beschichteten Styroporplatten als Türschild dienen, kann hinten ein kleiner Streifen doppelseitiges Klebeband angebracht werden. Aber Vorsicht: Nicht jedes Klebeband ist geeignet. Teppichklebeband beispielsweise lässt sich nur sehr schwer wieder von der Tür entfernen.

Image

Noch preisgünstiger wird es, wenn man sich die Reliefpaste selbst herstellt.

2014-07-20 13:09:25
Bastelfrau (Barbara)