Direkt zum Inhalt

Gänsedosen

Gespeichert von Bastelfrau am 27 März 2014
Upcycling: Cappuccinodosen

Mit Hilfe von Decoflocks bzw. Paintflakes und Decoupagebogen werden aus alten Kaffeedosen ruckzuck schöne Aufbewahrungsbehälter. Vorteil der Decoflocks: Sie sehen nicht nur schön aus, sondern machen die ganze Geschichte auch wesentlich stabiler und unempfindlicher, so dass die fertigen Dosen durchaus alltagstauglich sind.

 

Das brauchst du:

  • 2 leere Kaffeedosen
  • Decoupagebogen mit Gänsen
  • Decoupagekleber
  • weiße Acrylfarbe
  • Dekoflocks (Paintflakes) in schwarz-weiß
  • Harter Borstenpinsel

 

Und so geht's:

  1. Kaffedosen mit weißer Acrylfarbe bemalen.
  2. Die Dekoflocks in die noch nasse Farbe schütten bis die Dosen komplett mit den Flocken bedeckt ist. Überschüssige Flocken vorsichtig abschütteln. Trocknen lassen.
  3. Abstehende Dekoflocks mit dem Borstenpinsel entfernen.
  4. Gänsemotive ausschneiden und mit Decoupagekleber auf die Dosen kleben. Trocknen lassen.
  5. Die gesamten Dosen noch einmal zum Schutz mit Decoupagekleber überstreichen. Trocknen lassen.

 

Tipps und Tricks

  • Decofloks sind unter verschiedenen Namen von verschiedenen Herstellern erhältlich, unter anderem zum Beispiel unter dem Namen Paintflakes.
  • Sie lassen sich aber auch selbst herstellen, indem man Acrylfarbe auf eine Glasscheibe streicht, trocknen lässt und anschließend die Farbe mit Hilfe eines Spachtels wieder ablöst. Einen Versuch wert ist es auch, die Farbe auf Plastikfolie zu streichen. Je nach verwendeter Folie lässt sich die Farbe dann ganz einfach "abbröseln" oder gar nicht. :-) Also erst einmal an einer kleinen Ecke ausprobieren.
  • Statt die Decoflocks mit "Bastel"-Acrylfarbe herzustellen, lohnen sich durchaus auch Versuche mit Acrylfarbe aus dem Baumarkt (die, mit der man Wandfarbe einfärbt).
  • Insgesamt ist die Herstellung "eigener Paintflakes" auch eine gute Möglichkeit, Farbreste, die so gering sind, dass man sie sonst einfach wegwerfen würde, noch zu verwenden.
  • Man kann aus den verschiedenfarbigen Paintflakes - gerade wenn die Ausbeute nur gering war - auch nach dem Trocknen miteinander vermischen. Dazu wählt man entweder Kontrastfarben (wie zum Beispiel schwarz und weiß) oder sucht Farben aus, mit denen man dann Ton-in-Ton-Mischungen herstellen kann.

 

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtsprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.