Direkt zum Inhalt

Kunststoffdeckel bekleben und bemalen

Gespeichert von Bastelfrau am 24 April 2014
Kunststoffdeckel bekleben und bemalen

Die Dosendeckel, die ich so beklebt habe, halten nun schon problemlos seit ca. 2 Jahren. Bei Gelegenheit werde ich ausprobieren, ob sie sich mit der Acrylfarbe bestreichen lassen, ohne sich anschließend "aufzulösen" :-). Sollte das klappen, könnte man auch problemlos die übriggebliebenen Lagen der Motivservietten verwenden.

 

Das brauchst du:

  • Acrylfarbe
  • Serviettenkleber
  • unifarbene Servietten
  • Pinsel
  • Haftkleber
  • Schere
  • Kunststoffdeckel
  • alten Porzellanteller

 

Und so geht's:

  1. Einen Klecks des Haftklebers auf den Porzellanteller geben und mit der gleichen Menge Acrylfarbe gut vermischen. Anschließend den Deckel damit bemalen und gut trocknen lassen.
  2. Von der Serviette die beiden unteren Lagen entfernen, eine der Lagen auf den Deckel legen und gut andrücken. Solltest du es geschafft haben, den Deckel mit der Haftkleber/Acrylfarbenmischung gleichmäßig grundiert zu haben, überpinselst du nun einmal alles mit Serviettenkleber (s. Hinweis weiter unten).
  3. Sollte der Untergrund aber zu ungleichmäßig geworden sein, gibst du nun die nächste Lage der Serviette (bei unifarbenen Servietten kannst du jede der Lagen benutzen) darauf und bestreichst sie mit Serviettenkleber von innen nach außen. Dabei musst du vorsichtig vorgehen, weil sich die Serviette, die auf dem Haftkleber aufgebracht wurde, durch die Feuchtigkeit leicht löst. Anschließend alles trocknen lassen und danach überstehende Ränder mit der Schere abschneiden. Sollten die Ränder sich dadurch lösen, diese Stellen noch einmal mit dem Serviettenkleber bestreichen.
  4. So kannst du fortfahren, bis dir der Farbton des Deckels gefällt.