Direkt zum Inhalt

Mappe aus Versandkarton

Gespeichert von Bastelfrau am 3 Oktober 2018
Mappe aus Versandkarton

Da ich viel und gerne lese und meine Bücher überwiegend im Internet bestelle, häufen sich bei mir die Verpackungen eines großen Online-Buchhandels. :-) Und irgendwann dachte ich, dass die Teile doch eigentlich viel zu schade zum Wegwerfen sind, zumal sie innen eine geniale Konstruktion besitzen - sie sind nämlich verstellbar. Also habe ich mir mit Hilfe der Serviettentechnik eine tolle Aufbewahrungsmappe gebastelt...

 

Das brauchst du:

  • Bücherverpackung
  • Gesso
  • Acrylfarbe in beige, gelb und braun
  • Servietten mit Elefantenmotiv
  • Serviette mit afrikanischer Bordüre
  • Serviettenkleber
  • Doppelseitiges, schmales Klebeband
  • selbstklebender Klettverschluss
  • Pinsel
  • Schere
  • Malschwämmchen
  • Altes Porzellantellerchen

 

So wird's gemacht:

1. Vorsichtig die Seitenteile von der Verpackung lösen und mit dem gewünschten Abstand mit Hilfe des doppelseitigem Klebebandes wieder einkleben.

So sah die Bücherverpackung im ursprünglich aus.

2. Die so entstandene Mappe mit Gesso grundieren. Trocknen lassen.

So sah die Verpackung von der Seite aus, nachdem ich sie wieder zusammengeklebt habe.

3. Von den Elefantenbildern die unteren beiden Lagen entfernen. Die obere Lage mit der bedruckten Seite nach oben auf die Mappe legen und mit Serviettenkleber bestreichen. Dabei immer von innen nach außen arbeiten, damit die Serviette so wenig wie möglich knittert. Trocknen lassen.

4. Die Afrika-Bordüren zuschneiden, auch hier die unteren beiden Papierschichten entfernen und die Bordüren aufkleben. Trocknen lassen.

5. Acrylfarben auf den Teller geben. Mit dem Malschwamm Farbe aufnehmen und auf die Mappe tupfen.Trocknen lassen.

6. Klettverschluss zuschneiden und in die Innenklappe und die Vorderseite der Mappe kleben.

 

Tipps und Tricks

  • Leider ist der Karton (Wellpappe) nicht sehr widerstandsfähig. Dies macht sich besonders beim auseinandernehmen und wieder zusammenkleben bemerkbar. Man muss in dieser Phase also besonders vorsichtig sein.
  • Aber auch die fertige Mappe ist leider sehr stoßempfindlich - d.h. die Wellpappe wird sehr schnell eingedrückt, wenn man nicht vorsichtig damit umgeht.

 

Bezugsquellen*: