Direkt zum Inhalt

Origami-Engel aus zwei alten Buchseiten

Gespeichert von Bastelfrau am 17 Dezember 2018
Origami Engel aus alten Buchseiten

Diesen Origami-Engel kann man natürlich aus allen möglichen Papieren falten. Ich habe es aber erst einmal mit zwei alten Buchseiten probiert und ich finde, er sieht richtig toll aus.

 

Das brauchst du:

  • 2 alte Buchseiten
  • 1 Holzkugel
  • Klebestift
  • Heißklebepistole
  • Schnur oder Papierband

 

Und so wird's gemacht:

  1. Die beiden Buchseiten ziehharmonikaförmig falten.

     
  2. Das obere Drittel der beiden Seiten zur Seite falten.

     
  3. Den unteren Bereich der beiden Teile, so wie es auf dem Bild zu sehen ist, mit dem Klebestift zusammenkleben.

     
  4. Die oberen Teile rechts und links ebenfalls mit dem Klebestift an die unteren Teile kleben. Der Körper ist fertig.

     
  5. Die Holzperle mit der Heißklebepistole als Kopf aufkleben.

     
  6. Für die Aufhängung ein Stück Schnur zuschneiden, und zwar doppelt so lang wie die Aufhängung werden soll. Die Schnur zur Schlinge formen und verknoten.

     
  7. Etwas Heißkleber in die Öffnung oben am Kopf (es handelt sich ja um eine Holzperle) geben. Das Loch nicht komplett füllen! Den Knoten der Schlaufe mit einem Zahnstocher oder ähnlichem in den heißen Kleber drücken.

     
  8. Das Loch mit Heißkleber auffüllen. Die Schlaufe, so lange die obere Schicht des Heißklebers noch heiß ist, so ziehen, dass sie in der Mitte ist.

 

Tipps und Tricks

  • Diese Grundanleitung für das Basteln von Origamiengeln kannst du natürlich auch mit anderem Papier verwirklichen. Dafür eignet sich zum Beispiel Origamipapier, Druckerpapier oder anderes Bastelpapier, sowie anderes Papier, das sich gut falten lässt und dass du gerade zu Hause hast.
  • Die Größe der Holzperle richtet sich nach der Größe des Engelkörpers. 
  • Statt Holzperlen kannst du auch Holzkugeln oder Wattekugeln verwenden. 
  • Wer mag, kann dem Engel auch noch ein Gesicht aufzeichnen und/oder Haare ankleben.
  • Auch ein bisschen Glitter, Glitzer und Glimmer passen gut zu einem Weihnachtsengel.
  • Wer mag, kann Origami-Engel auch als Schutzengel verschenken.
  • Das Basteln dieser Origami-Engel geht ruckzuck. In wenigen Minuten ist ein Engel gebastelt. Deshalb eignet er sich auch gut für den Verkauf auf Kunsthandwerkermärkten, Weihnachtsmärkten und Basaren. Eine Gruppe, die zusammen für einen Basar bastelt, hat in kürzester Zeit einen ganzen Tisch voller Engel, die vom Materialpreis nicht viel gekostet haben.
  • Wer übrigens bemerkt hat, dass mitten während der Schritt-für-Schritt-Anleitung der Origami-Engel gewechselt hat - Vielleicht seht ihr an einem der Bilder was ich falsch gemacht und warum ich deshalb den Engel ausgetauscht habe.