Direkt zum Inhalt

Tänzerinnen - mit Bastelanleitung Rosenmappe

Gespeichert von Bastelfrau am 16 Februar 2018
Tänzerinnen - mit Bastelanleitung Rosenmappe

Vor Jahren habe ich zwei Mappen in Serviettentechnik mit Kindermotiven beklebt. Wenn ich ehrlich bin, fand ich beide Mappen von Anfang an ziemlich hässlich - und meine Kinder, die damals noch klein waren, wollten sie auch nicht haben. Eine dieser Mappen viel mir vor einigen Wochen in die Hände und ich fing an, sie umzugestalten - wieder in Serviettentechnik - aber trotzdem ganz anders. Jetzt hätte ich eigentlich noch ganz gerne das Innenleben der Mappe für diese Bastelanleitung fotografiert - aber leider hat meine "Rosenmappe in Shabby Chic" plötzlich Beine bekommen und hat sich im Zimmer meiner jüngsten Tochter häuslich niedergelassen…  Das heißt, dass nun die Schritt-für-Schritt-Fotos ausreichen müssen...

 

Bevor ich zur Bastelanleitung komme, gibt es hier zuerst noch einmal "Vorher-Nachher" bzw. Nachher-Vorher Fotos. Oben im Bild die fertige Mappe, wie sie jetzt aussieht.

 

Und hier der Ausgangspunkt - die Mappe mit Clownmotiven in Serviettentechnik...

 

An Material habe ich verwendet:

  • Die alte Mappe
  • weiße Acrylfarbe
  • Tonpapier und Tonkarton in Weinrot
  • Druckerpapier
  • Servietten mit Rosenmuster
  • zwei Vintagebilder (befinden sich im Anhang)
  • altes Spitzenband
  • Mod Podge
  • Serviettenkleber
  • doppelseitiges Klebeband

 

Bastelwerkzeuge:

  • Pinsel
  • Schere
  • Bleistift
  • Papierschneidegerät
  • Bordürenlocher
  • Drucker
  • Bügeleisen

 

Und so wird's gemacht:
Zuerst habe ich das "Innenleben" - d.h. die Innentasche der Mappe und die Gummibänder entfernt. Dann habe ich die gesamte Mappe von innen und außen weiß bemalt. Die Außenseite wurde in Serviettentechnik mit einer Rosenserviette beklebt.

 

Der "Rücken" wurde ausgespart (und später mit einem Streifen Tonkarton in Weinrot beklebt). Stattdessen habe ich noch einen schmalen Streifen des inneren Teiles der Mappe mit der Serviette beklebt.

 

Der innere Teil der Mappe bekam eine Verkleidung aus weinrotem Tonpapier.

Die Einzelteile (außer den Gummibändern) habe ich als Vorlage bzw. Untergrund verwendet.

Auf dem Foto sieht man die Teile, die ich neu aus dem roten Tonkarton zugeschnitten habe, weiß ist ein altes Teil,

das ich anschließend mit einer Serviette in Bügeltechnik beklebt habe.

Bevor diese Teile aber eingeklebt werden, wird die Vorder- und Rückseite der Mappe fertiggestellt. Ich habe mir dafür zwei Vintagebilder mit Bauchtänzerinnen ausgedruckt (die Bilder befinden sich im Anhang dieser Bastelanleitung), auf weinrotes Tonpapier montiert und dann auf die Mappe geklebt. Zusätzlich habe ich einen Streifen Tonpapier mit einem Bordürenstanzer gelocht und aufgeklebt und darüber noch einen Streifen der Spitze, die auch als Verschluss dient.

 

Die Innentasche musste nun eingeklebt werden, gleichzeitig mussten aber die Spitzenbänder hindurchgezogen werden - ohne das Tonpapier zu zerreißen. Erschwerend kam dazu, dass die Spitzen zuerst durch den aufgeklebten und dann durch den zweiten Teil der Tasche gezogen werden mussten. Durch den Zwischenraum, der nötig ist, damit man auch etwas in die Tasche geben kann, war es nicht möglich, die Spitze in einem Rutsch durchzuziehen. Ich musste also zuerst einen Teil aufkleben, dann die Spitze durchziehen und anschließend den Rest festkleben.

 


Also habe ich zuerst doppelseitiges Klebeband auf die Rückseite der Tasche geklebt, die Bänder hindurchgezogen, dann die Schutzstreifen abgezogen und die Tasche aufgeklebt und dann den "Taschenteil" endgültig festgeklebt.

 


Hier noch einmal ein Bild von dem "alten Teil" - zum besseren Verständniss.

Leider fehlen mir einige Fotos - gerade um die letzten Schritte besser zu zeigen. Da ich damals aber zwei Mappen gebastelt habe, gibt es hoffentlich bald noch eine weitere Verschönerungsaktion, mit weiteren Bildern.