Direkt zum Inhalt

Basteltipps Motivlocher

Gespeichert von Bastelfrau am 22 April 2014

Motivlocher sind fast unverwüstlich. Allerdings werden sie manchmal stumpf, bleiben hängen oder es gibt andere Probleme. Hier ein paar Tipps und Tricks, was man dann machen kann.

 

Locher können geschärft werden, indem man zuerst ganz feines Schleifpapier und dann gewachstes Papier locht, damit Schleifreste entfernt werden. Das Wachs "schmiert" zudem den Locher, ohne das Papier zu verschmutzen.

 

Gewachstes Papier kann man ganz einfach selbst herstellen: Papier dick mit Kerzenwachs einreiben und lochen!

 

Locher bleiben stecken? Ab in den Gefrierschrank damit! Dort zieht sich durch die Kälte das Metall zusammen und man kann den Stanzer leichter befreien! Danach erst mal durch gewachstes Papier lochen, das "schmiert" den Locher, ohne das Papier zu verschmutzen!

 

Punchies kleben und schneiden

1. Ich gebe etwas Kleber auf ein Tellerchen und nehme es von dort mit einem Zahnstocher auf. Es wird nur sehr, sehr wenig Kleber benötigt.

2. Als Kleber eignet sich Alleskleber, aber auch dickflüssiger Serviettenkleber.

3. Eine normale Schere ist zu dick. Deshalb besser eine Nagelschere verwenden.

4. Wer wie ich Schwierigkeiten mit den Händen hat, sollte eine Pinzettenschere verwenden. Damit lässt sich nicht nur sehr fein schneiden - auch die Hände tun anschließend nicht weh und es gibt auch keine Druckstellen an den Fingern.

 

Je nachdem, wie stark der Motivlocher ist, lassen sich außer Papier auch noch andere Bastelmaterialien damit ausstanzen. Dazu gehören dünne Stoffe, Esspapier, manche Modelliermassen und Wachsfolien. Allerdings gilt hier: Ausprobieren auf eigene Gefahr - denn unter Umständen kann es sich als schwierig und langwierig erweisen, den Motivstanzer wieder sauber zu bekommen!

 

Wie oben schon erwähnt, sind die Motivlocher unterschiedlich "stark". Damit ist zum einen gemeint, wie dick das Papier, das gelocht werden soll, sein darf. Manche Locher schaffen da mal gerade Tonpapier, andere auch Fotokarton. Zum anderen zeigt sich dich durch die Breite des Schlitzes, in den das Papier eingeführt wird. Bei manchen Stanzen ist da richtig Platz - bei anderen sieht man sofort, dass sie nur zum Stanzen von Papieren gedacht sind. Ansonsten machen viele Hersteller aber auch Angaben dazu.