Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Betontechnik



Stoff versteifen sollte es eigentlich heißen. Allerdings hat sich die Bezeichnung "Betontechnik" mittlerweile - zumindest im Internet - breit gemacht. Hört man dies, denkt man erst einmal an das Basteln mit Beton, sucht man im Internet, findet man nur gewerbliche Seiten, die mit Basteln überhaupt nichts zu tun haben. Kurz gesagt: Es geht um das Basteln mit Stoffen und Stoffversteifern. Dabei werden Stoffe mit Stoffversteifer gehärtet und dadurch bedingt "modellierfähig" - zumindest, solange sie noch nass sind. Mit speziellen Zusätzen können die gehärteten Stoffe sogar wasserfest werden und eignen sich dann auch für den Gartenbereich.

Hier zuerst einmal eine kurze Grundanleitung für die Herstellung einer "Pflanzschale":

Das brauchst du:

  • Baumwoll Tragetasche, Jeans oder Socken
  • Stoffversteifer
  • eventuell Aktivator für Stoffversteifer (je nach Hersteller)
  • Plastiktüten
  • Öl- oder Acrylfarbe
  • Schutzlack
  • Farbpinsel
  • Blumenerde
  • Pflanzen


Und so wird's gemacht:

  1. Da neue Textilien meist imprägniert sind, sollten sie vor der Bearbeitung mit Stoffversteifern generell ausgewaschen werden, dabei unbedingt auf Weichspüler verzichten, denn der Stoff wird sonst nicht fest.
  2. Entsprechend der Gebrauchsanweisung den Aktivator mischen - auf 100 ml Härter kommen meist 5 ml Aktivator. Achte dabei bitte auf die Gebrauchsanleitung des Herstellers - unterschiedliche Hersteller = unterschiedliche Verarbeitung. Da die Mischung nur 12 Stunden zu gebrauchen ist, solltst du nicht mehr anmischen als du in den nächsten 12 Stunden auch verbrauchen kannst.
  3. Den Stoff mit der Aktivator-Härter-Mischung von innen und außen bestreichen. Gut eignet sich hierfür ein Schaumstoffpinsel. Achtung: Die Mischung muss gut eingearbeitet werden.
  4. Zeitungspapier zerknüllen und in eine Plastiktüte geben. Die Tüte in das zu verarbeitende Objekt geben. Dies kann nun noch in Form gebracht werden. Man kann Falten legen, den Stoff glätten usw. Mindestens 4 Stunden trocknen lassen. Dabei sollte man das Teil nicht in der Sonne oder direkt an der Heizung trocknen, es gibt sonst einen weißen Fim auf der Oberfläche.
  5. Dann das Objekt noch einmal mit der Mischung einpinseln. Diesmal muss der Stoff mindestens 12 Stunden trocknen.
  6. Wenn der Stoff trocken ist, die Plastiktüte mit dem Zeitungspapier herausnehmen und das Objekt innen mit der Öl- oder Acrylfarbe bemalen und trocknen lassen.
  7. Dann den trockenen Stoff auch mit der gewünschten Farbe anmalen. Hier eignen sich auch Techniken wie die Dry-Brush-Technik oder die Weiterbearbeitung in Serviettentechnik. Wenn du damit fertig bist, muss der Stoff noch einmal gut trocknen und wird anschließend mit einem Schutzlack wasser- und wetterfest gemacht.
  8. In die fertige Tasche, Socke, Jeans ect. kann man nun eine Plastiktüte geben, die mit Blumenerde gefüllt und anschließend bepflanzt wird.

Info:

Stoffversteifer bekommt man in der Regel direkt in flüssiger, verarbeitungsbereiter Form angeboten. Mir persönlich sind hier die Produkte Powertex, Paverpol und Texifix bekannt.



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.