Direkt zum Inhalt

Bildtransfer mit Strukturpaste, Farbverdicker oder Malgel

Gespeichert von Bastelfrau am 30 März 2014
Bildtransfer mit Strukturpaste, Farbverdicker oder Malgel

Als ich die Ikone für das erste Bastelfrauenheft gebastelt habe, wurde dabei Transferlack verwendet, der die verwendeten Bilder halb durchsichtig macht. Mit Etiketten von Flaschen und Dosen funktioniert diese Form des  Bildtransfer ebenfalls - und auch mit transparenter Strukturpaste.

 

Das brauchst du:

 

 

Bastelmaterial:

  • Mandarinenkiste aus Holz
  • Etiketten (alte, selbst gesammelte oder aus speziellen Büchern)
  • Transparente Strukturpaste
  • Acrylfarbe in verschiedenen Brauntönen

 

Bastelwerkzeuge:

  • Schwamm
  • Pinsel
  • alten Teller
  • Schüsselchen mit Wasser

 

Und so geht’s:

  1. Die Etiketten ggf. ausschneiden. Die bedruckte Seite mit transparenter Strukturpaste bestreichen. Trocknen lassen.
  2. Die Etiketten noch einmal mit der transparenten Paste bestreichen. Diesmal in die entgegengesetzte Richtung. Trocknen lassen.
  3. Die Etiketten in ein Schüsselchen mit handwarmen Wasser legen und dort ca. 10 Minuten einweichen. Das Bildchen aus dem Wasser holen und mit den Fingern das Papier von der Rückseite abrubbeln. Achtung: Das Papier muss vollständig entfernt werden. Zum Abschluss mit einem feuchten Lappen eventuell übrig gebliebene  Papierfuseln entfernen. Trocknen lassen.
  4. Die Etiketten von der Rückseite mit der Strukturpaste bestreichen und auf die Kiste kleben. Trocknen lassen.
  5. Acrylfarben in den gewählten Farben auf ein altes Tellerchen geben. Die Farbe mit einem Schwamm aufnehmen - sie darf sich dabei ruhig ein wenig vermischen - und die Kiste damit rund um die Etiketten betupfen. Trocknen lassen. Fertig!

 

Tipps und Tricks:

  • Anstelle von transparenter Strukturpaste kann auch Verdicker oder Verdünner für Acrylfarbe verwendet werden.  Ob das eine oder das andere hängt vor allen Dingen davon ab, was man gerade zur Hand hat, denn man muss für diese Art von Imagetransfer nicht zwangsläufig neues Bastelmaterial anschaffen.
  • Ansonsten eignen sich aber auch viele Serviettenkleber und Decoupagekleber für den Bildtransfer. Allerdings muss hier jeder mit seinem Kleber selbst experimentieren.
  • Ebenfalls möglich ist die Verwendung von transparenten Malgels, wie sie für die Acrylmalerei angeboten wird. Allerdings habe ich hier bisher noch keine Erfahrungen gesammelt und kann nur empfehlen, dies selbst auszuprobieren.
  • Beim Abrubbeln der Etiketten immer wieder Etiketten und Finger nassmachen.