DIY-Fensterreiniger – Umweltfreundliches fürs Fenster selbst gemacht



Fenster putzen mit selbstgemachtem Fensterreiniger

Der Frühling steht vor der Tür und damit leider auch der Frühjahrsputz. Um die ersten Sonnenstrahlen ins Haus zu lassen, braucht man natürlich auch sauberere Fenster. Leider sind die herkömmlichen Putzmittel voller giftiger Chemikalien und nicht wirklich gut für unsere Gesundheit oder die Umwelt.

Große, helle und freundliche Räume liegen voll im Trend. Um dies zu ermöglichen, braucht es natürlich auch das ein oder andere Fenster. Gerade wenn man große oder besonders viele Fenster hat, wird das Putzen eine anstrengende Tätigkeit. Wenn man dann auch noch bedenkt, wie viele Chemikalien man vor sich in die Luft spritzt, vergeht einem auch noch die letzte Freude dran.

 

Das brauchst du:

  • eine leere Sprühflasche (ca. 500 ml)
  • 100 ml Essig
  • 100 ml Brennspiritus
  • ca. 300 ml Wasser
  • ätherische Öle nach Bedarf

 

So wird es gemacht:

  1. Fülle den Essig und den Brennspiritus in die Sprühflasche.

  2. Fülle die Flasche mit Wasser auf und vermische die Zutaten miteinander.

  3. Füge für einen angenehmen Duft nach Bedarf noch ätherische Öle hinzu. Dabei solltest du tröpfchenweise vorgehen und mit wenig anfangen. Denn wenn du erst mal zu viel Duft hinzugefügt hast, kannst du ihn nicht wieder raus nehmen.



  4. Jetzt kannst du auch schon anfangen, deine Fenster mit dem Reiniger zu putzen. Gehe dabei wie sonst auch vor. 

Tipps und Tricks:

  • Auch die Rahmen der Fenster müssen von Zeit zu Zeit gereinigt werden. Bevor man dafür ein selbstgemischtes Reinigungsmittel verwendet, sollte man wissen, aus welchem Material der Rahmen gefertigt wurde. Infos über Fenster, die verwendeten Materialien und vieles mehr findet man auf einschlägigen Hersteller- und/oder Händlerseiten.

  • Wenn du noch eine alte Sprühflasche von deinem alten Fensterreiniger hast, kannst du ihn hier natürlich super wiederverwenden.

  • Das Verhältnis der Zutaten kannst du variieren. Je nachdem, wie zufrieden du mit der Reinigungsleistung bist, kannst du mehr oder weniger vom Brennspiritus und dem Essig hinzu geben.

  • Das Putzergebnis wird auch maßgeblich vom richtigen Putztuch bestimmt. Achte darauf, dass es nicht fusselt und weich ist. Nichts ist ärgerlicher als ein frisch geputztes, aber zerkratztes Fenster.

  • Um die Putzleistung zu erhöhen, kannst du auch einen Spritzer Spülmittel hinzufügen.

  • Als Duftnote eignen sich für Putzmittel natürlich besonders Zitrusfrüchte wie Zitrone, Limette, Grapefruit oder Orange.



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Yieldkit. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Yieldkit automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Yieldkit einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Yieldkit findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen.

Die von Yielkit generierten Links können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.