Direkt zum Inhalt

Ein einfacher Besenschrank

Gespeichert von Bastelfrau am 21 November 2019

Mit geringer Mühe und wenig Auslagen ist es möglich, einen praktischen Besenschrank zu basteln.

 

Als Material dafür verwendet man zwei Brettchen aus Tannen- oder Buchenholz von etwa 2 cm Stärke, 12 cm breit, und etwa 70 cm lang.

Wir machen die Einrichtung gleich für zwei Besen. Wer nicht einen Rosshaarbesen für die besseren Zimmer und gleichzeitig einen Wurzelbesen für Hausflur, Treppenhaus usw. benützt, hat doch mitunter einen neuen und einen alten Besen aufzuhängen.

Wie ein einfaches Wandbrett werden die Bretter zusammengefügt (geschraubt, geleimt, oder genagelt).
Das Deckelbrett erhält zuvor zwei Schlitze, die man mit der Säge einschneidet, und dann ausstemmt.
Den Grund kann man mit Holzraspel oder Feile halbrund ausarbeiten.
Die Schlitze sind so stark zu machen, dass die Besenstiele bequem hindurchgleiten.
Die Rückwand kann gleichzeitig auch als Zapfenbrett benützt werden zum Aufhängen aller möglichen Gegenstände, die gar oft unnötig und hinderlich umherliegen: Bettklopfer, Abstäuber u.a.