Direkt zum Inhalt

Gläser bemalen mit Glas Design New Art Farben

Gespeichert von Bastelfrau am 24 August 2016
Gläser bemalen mit Glas Design New Art Farben

Gläser bemalen mal ganz anders: Nicht mehr ganz neu auf dem Markt sind die Glas Design New Art Farben, die wie Window Color auf einer Folie gemalt werden und dann auf Glas oder Porzellan übertragen und im Backofen eingebrannt werden. Hier möchte ich euch ein Schmetterlingsglas und ein marokkanisches Teeglas vorstellen, bei denen ich diese Farben verwendet habe.

 

 

Schmetterlingsglas (im Bild oben)

 

Bastelmaterial

  • Glas Design New Art Farben und Konturenpaste
  • Glas

 

Bastelwerkzeug

  • Glas Design New Art Spezialfolie
  • Malvorlagen
  • Schale mit Wasser
  • Tuch
  • Fensterreiniger oder ähnliches
  • Backofen

 

Bastelanleitung

1. Die Malvorlagen unter die Spezialfolie legen und die Konturen mit der Konturenpaste nachmalen. Trocknen lassen.

2. Die einzelnen Felder mit der Farbe ausmalen. Trocknen lassen.

3. Das Glas mit Fensterreiniger oder ähnlichem säubern. Es muss staub- und fettfrei sein.

4. Die getrockneten Bildchen einzeln von der Folie ablösen und kurz im kalten Wasser einweichen. Auf das Glas drücken und vorsichtig das Wasser unter dem Bild herausstreichen. Trocknen lassen. Die anderen Motive genauso übertragen.

5. Das Glas in den Backofen stellen, Temperatur 160 °C einstellen und das Glas, nach Erreichen der Temperatur 45 Minuten backen. Backofen ausstellen und Glas im Backofen auskühlen lassen.

 

 

Anmerkungen

Beim Verarbeiten der Farben hatte ich einige Schwierigkeiten bzw. es sind mir einige Dinge aufgefallen:

  1. Ich musste nicht nur das Wasser unter dem Bild herausstreichen, sondern musste das Motiv samt Glas auch vorsichtig trocken tupfen. Auf dem nassen Glas machte sich das Motiv nämlich einfach "davon" - d.h. es rutschte nach unten.
  2. Beim Trocknen auf dem Glas bog sich die Kontur immer wieder nach außen. Ich musste sie mehrmals wieder anfeuchten und andrücken, bis die Bildchen endlich ordentlich hielten.
  3. Bilder, die - auch nur leicht - abstehen, werden beim Backen so hart, dass man sich an den abstehenden Kanten im schlimmsten Fall verletzen kann. Zumindest fühlt es sich aber sehr unangenehm und störend an.
  4. Farbe und Kontur ist relativ flüssig. Man sollte daher für die Kontur auf jeden Fall eine Malspitze verwenden und auch beim Auftragen der Farben heißt es vorsichtig sein - sie läuft schnell über die Konturen. Das sieht man auf dem Bild oben auch sehr deutlich. Da es sich bei den Schmetterlingen um Einzelmotive handelte, konnte ich Farbe, die über die Ränder gelaufen ist, einfach wegschneiden (Glück gehabt...).
  5. Leider habe ich noch nicht ausprobiert, ob man die Spezialfolie tatsächlich benötigt oder ob man auch hier, wie bei Window Color, einfach Klarsichthüllen verwenden kann. Außerdem auf meiner "To-Do-Liste": Ausprobieren, ob das Glas die Spülmaschine übersteht oder nicht.

Mein Fazit: Insgesamt handelt es sich um eine tolle Idee. Allerdings ist es nicht ganz so einfach wie Window Color, denn man muss schon sehr sorgfältig arbeiten und braucht beim basteln Geduld, da sich die Bilder sonst wieder vom Glas oder Porzellan lösen.

 

 

Marokkanisches Teeglas

Dieses Glas ist vom Muster und Stil her den den afrikanischen Teegläsern (zum Beispiel marokkanischen Gläsern für Minztee) nachempfunden.

An Farben habe ich für dieses Glas nicht viel benötigt. Für die Kontur habe ich goldene Konturenpaste verwendet, dazu noch etwas Rot für die bunten Felder. Der gesamte Rest wurde mit transparenter Farbe ausgemalt.

Als Besonderheit ist noch anzumerken, dass der Musterstreifen genau um das Glas herum passt.

 

 

Bezugsquelle:

Glas Design New Art Farben und Zubehör bei Amazon