Direkt zum Inhalt

Kranz im Bändermix

Gespeichert von Bastelfrau am 28 April 2014
Kranz im Bändermix

Um Artischockentechnik handelt es sich hier nicht - obwohl man für's Basteln das gleiche Material benötigt: einen Styroporkranz, Schleifenband und Nadeln...

 

Das brauchst du:

  • Bastelmaterial:
  • Styroporkranz
  • breites Schleifenband
  • Stecknadeln

 

Bastelwerkzeug:

  • Schere

 

Und so wird's gemacht:

  1. Der Anfang des roten Schleifenbandes auf der Rückseite des Styroporringes mit Stecknadeln befestigen.
  2. Den Kranz mit dem Band umwickeln. Nach jeweils 5-6 Umwickelungen das Band wieder mit Stecknadeln - ebenfalls wieder auf der Rückseite des Styroporrohlings - befestigen.
  3. Wenn der gesamte Kranz umwickelt ist, das Schleifenband abschneiden und die Enden gut auf der Rückseite des Kranzes befestigen.
  4. Den Anfang des karierten Bandes mit Stecknadeln auf der Rückseite des Kranzes befestigen.
  5. Den Styroporkranz umwickeln. Dabei bei jedem Wickeln das Band in sich verdrehen. Diese "Verdrehung" muss auf dem Kranz liegen und wird mit einer Stecknadel gesichert. So den gesamten Kranz bearbeiten. Das Ende des Bandes wird wieder mit Stecknadeln gesichert.

 

Tipps und Tricks

  • Wer möchte, kann Anfang und Ende der Bänder auch jeweils mit Heißkleber befestigen. Es ist auch möglich, anderen Kleber zu verwenden. Allerdings muss man dann darauf achten, dass der Kleber lösungsmittelfrei und für Styropor geeignet ist. Ein Nachteil ist außerdem, dass normaler Kleber relativ lange zum Trocknen braucht.
  • Je länger die Nadeln sind, umso besser hält das Schleifenband.
  • Ich habe für den Kranz "gemischtes" Band verwendet: Für den Untergrund habe ich ein glänzendes Satinband benutzt, für das zweite Band ein gemustertes Baumwollband. Man kann hier also toll kombinieren.
  • Es muss nicht zwangsläufig Schleifenband verwendet werden. Toll wird ein solcher Kranz auch, wenn man Stoffstreifen einsetzt. Verwendet man dann noch einen elfenbeinfarbenen Leinenstoff, hat man den Anfang eines Kranzes im Shabby-Chic-Stil, den man dann noch toll ausdekorieren kann. Die Stoffbänder müssen in diesem Fall auch nicht geschnitten werden, sondern sehen besser aus, wenn sie gerissen werden.