Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Bastelfrau am 24 April 2014
Marienkäfer-Kerze

Diese Kerze ist kinderleicht nachzuarbeiten. Alles was benötigt wird, sind Kerzenmalstifte und eine weiße Kerze. Alternativ könnte man die Marienkäfer aber auch mit roten Wachstropfen gestalten.

 

Das brauchst du:

 

Bastelmaterial:

  • Stumpenkerze in weiß
  • Kerzenmalfarben in rot und schwarz

 

Bastelwerkzeug:

  • Pinsel
  • Küchenkrepp

 

Und so wird's gemacht:

  1. Zuerst die Kerze gründlich mit Küchenkrepp abreiben.
  2. Dann mit roter Kerzenmalfarbe Ovale auf die Kerze malen und trocknen lassen.
  3. Anschließend mit der schwarzen Kerzenmalfarbe die Marienkäfer ausarbeiten. Dafür auf die beiden kurzen Seiten der Ovale jeweils ein Dreieck in schwarz malen. Trocknen lassen und die beiden Dreiecke mit einem Strich verbinden. Nachdem auch dies getrocknet ist, werden rechts und links jeweils einige schwarze Punkte auf die Flügel gemalt.
  4. Alternativ dazu kann man an Stelle der roten Kerzenmalfarbe auch eine rote Kerze verwenden. Dabei wird die rote Kerze angezündet. Wenn genug Wachs verflüssigt ist, lässt man vorsichtig einen nicht zu großen Tropfen rotes Kerzenwachs auf die weiße Kerze fallen. Wenn der Tropfen trocken ist, kann er wie oben beschrieben, mit schwarzer Kerzenmalfarbe bemalt werden. Allerdings muss man bei dieser Technik darauf achten, dass die rote Kerze durchgefärbt ist - es gibt sonst weiße Marienkäfer (auf weißem Grund sehen die dann nicht so toll aus).

 

Tipps und Tricks

  • An Stelle einer weißen Stumpenkerze kann man auch eine Kerze in einer anderen Farbe verwenden, da die Kerzenmalfarben decken. Besonders gut eignet sich dann natürlich ein grüner Untergrund. Oder man malt mit grüner Wachsmalfarbe noch Blätter auf die Kerze.
  • Genauso wie die Marienkäfer kann man auch noch kleine Bienchen auf die Kerze malen. Dafür wird das Oval in gelb aufgemalt. Anschließend werden braune Streifen darauf gemalt. Rechts und links kann man dann mit permuttfarbender Kerzenmalfarbe die Flügel malen. Dann fehlen nur noch die Fühler und die Beinchen, die mit der schwarzen Farbe aufgemalt werden. So lassen sich tolle Kerzen für den Frühling und für Ostern gestalten.