Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Ostereier färben - Techniken



Auch wenn Ostereier mit Naturfarben bzw. einem Kräutersud gefärbt werden, können beim Basteln  verschiedene Färbetechniken angewendet werden.

Kratzeier

Die Eier werden mit einem Sud aus Krapp, Blauholz, Zwiebelschalen oder Walnuss dunkel eingefärbt. Anschließend werden mit einem Werkzeug (es eignet sich hier schon ein einfaches Küchenmesser) die Muster eingeritzt.
Je kräftiger die Färbung des Eies ist, umso besser kommt später das ausgekratzte Motiv zur Geltung.

Hessische Blauholzeier

Ein sauberes, rohes Ei auf ein Stück neutrales Seidenpapier legen und etwas Blauholz drumherum streuen. Das Papier etwas zusammendrücken und weiter Blauholz auf dem Ei verteilen. Ist das Blauholz verteilt, das restliche Papier einschlagen und mit einem feuchten Wollfaden umwickeln.
Anschließend das Ei in klarem Wasser garkochen. Dann auspacken und eventuell mit etwas Öl oder Speckschwarte einreiben, damit es glänzt

Reservetechnik

Für die Reserve-Technik benötigt man Frühlingskräuter und Blättchen, die um das zu färbende Ei gelegt werden. Befestigt werden die Blättchen, indem man das Ei in einen Nylonstrumpf legt und und oben und unten zubindet. Nach dem Färben mit Naturfarben, z.B. Zwiebelsud, erscheinen die Blättchen ganz zart, während der Rest des Eies stärker gefärbt ist.
Geeignet sind hier vor allen Dingen Walnussschalen, Blauholz, Krapp und Zwiebelschalen

Wachsbatik

Ganz einfach ist diese Technik nicht, aber einen Versuch ist sie allemal wert:
Eine Mischung aus Bienenwachs und Paraffin wird erhitzt und mit einer Stahlfeder aufgenommen. Damit werden Muster auf rohe, weiße Eier gemalt. Da das Wachs sehr schnell erkaltet, muss die Feder nach ein bis zwei Strichen wieder in das Wachsgemisch getaucht werden.
Ist die Wachsmalerei fertig, wird gefärbt. Der Farbsud muss heiß und so konzentriert sein, dass er sofort färbt. Da das Wachs sich schnell auflöst, muss der Färbevorgang also sehr schnell erfolgen. Wird das Wachs im Färbebad flüssig, muss das Ei sofort (!) aus dem Sud genommen werden, das sonst die abgeckten Muster auch eingefärbt würden und die Mühe dann umsonst gewesen wäre.
Geeignet sind Färbungen mit einem Sud aus Krapp, Blauholz, Walnuss und Zwiebelschale

Eier mit Beerensäften marmorieren

Rote oder blaue Beeren in einen Topf geben. Mit Wasser auffüllen, bis die Beeren fast bedeckt sind. Die Mischung eine Stunde lang kochen, dann den Saft abseihen.
Färben kann man sowohl mit dem kalten als auch mit dem heißen Saft. Dabei entsteht eine Gelierschicht auf den Eiern, die, wenn sie nach dem Färben weggespült wird, marmorierte Muster ergibt.

Tags in Basteln: 


*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.