Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Reste verwerten



Oft kann man Bastelmaterial, das beim Basteln größerer Objekte übrigbleibt, noch bei anderen Bastelarbeiten einsetzen. Dazu gehören zum Beispiel Papierreste, aber auch Farbreste oder Dekomaterial für Boulliondraht. Aus gesammelten Papierresten, die farblich und von der Stärke her zusammenpassen, kann man sich zum Beispiel "Papiermosaik" herstellen. Bemalt man die einzelnen "Mosaiksteine" mit 3D-Lack, wirken sie wie Scherben, Steinchen oder Glasstücke - je nachdem, wie das Papier vorher aussah.


Serviettenpapierreste - genauer gesagt, die beiden weißen Lagen, die man bei der Serviettentechnik nicht benötigt - lassen sich auf verschiedene Arten nutzen, wie zum Beispiel für die Hintergrundgestaltung von Papier oder besser Pappe, zur Herstellung eines Papierbreies zum Papierschöpfen oder einfach als "Putzlappen" beim Malen und Basteln. Aber auch Reste von bedruckten Serviettenlagen - zum Beispiel wenn man Motive ausgeschnitten hat - kann man noch weiterverwenden, in dem man beispielsweise mit Hilfe von Serviettenkleber ein Musterpapier daraus herstellt oder die Reste auf Papier klebt, in Form schneidet und als Verzierung beim Scrapbooking oder Karten basteln einsetzt.

Bastelt man mit Konturen-Stickern, bleibt das "Innenleben" der Sticker zurück. Dieses kann man weiterverwerten, in dem man sie mit Klebefolie aufnimmt und auf Karten oder andere Gegenstände überträgt.

Reste von Embossingpulver oder farbigem Sand kann man miteinander vermischen und so noch bis zum Ende aufbrauchen.

Wer gerne mit Stanzern bzw. Motivlochern bastelt, hat beim Ausstanzen Reste über Reste übrig. Manchmal kann man sie einfach so, wie sie sind, weiter verarbeiten, weil man zum Beispiel ein Rand ausgestanzt hat und beim Ausstanzen kleine Herzchen oder ähnliches übrig geblieben ist. Bei vielen Bastelarbeiten mit Motivlochern bleiben aber auch "Punchies" übrig, die einfach nur verschnörkelt sind. Aus diesen Teilen kann man oft noch tolle Kartenverzierungen basteln, in dem man sie so arrangiert, dass neue Formen entstehen.
 



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.