Direkt zum Inhalt

Serviettenringe mit Tierfelldesign

Gespeichert von Bastelfrau am 31 März 2014
Serviettenringe mit Tierfelldesign

Tierfelldesign kann man es eigentlich gar nicht nennen, denn Schlangenhäute sind ja kein Fell – oder? Aber egal: Beim Basteln dieser Serviettenringe kam die Serviettentechnik (Bügeltechnik) zum Einsatz. Außerdem wurde auf verschiedenen Untergründen gearbeitet – bei den meisten Serviettenringen habe ich Toilettenpapierrollen verwendet, einmal habe ich es mir aber einfacher gemacht und ein festes Verpackungspapier benutzt. Rate, was besser geworden ist.

 

Bastelmaterial

  • Servietten
  • Dickflüssiger Serviettenkleber (geeignet für die Bügeltechnik)
  • Toilettenpapierrollen
  • Alte, relativ weiche Pappe
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Druckerpapier

 

Bastelwerkzeuge und Hilfsmittel

  • Bügeleisen
  • Backpapier
  • Schere
  • Pinsel
  • Falzbein

 

Bastelanleitung für Serviettenringe aus Toilettenpapierrollen

  1. Das Druckerpapier mit Serviettenkleber bestreichen. Trocknen lassen.
  2. Von der Serviette die beiden unteren Lagen abziehen. Verwendet wird nur die oberste Lage mit aufgedrucktem Motiv.
  3. Das Serviettenmotiv auf das Druckerpapier legen, mit Backpapier abdecken und bei höchster Stufe bügeln, bis Serviette und Papier fest miteinander verklebt sind.
  4. Die Toilettenpapierrollen in der gewünschten Serviettenringbreite vorsichtig zuschneiden. Das beklebte Papier ebenfalls zuschneiden. Länge = Umfang des Serviettenringes, Breite = Breite des Serviettenringes + mindestens 1,0 cm „Nahtzugabe“ - also Klebestreifen.
  5. An beiden Rändern des zugeschnittenen, beklebten Papieres schmales, doppelseitiges Klebeband aufkleben.0,5 cm tiefe Zacken einschneiden. Die Zacken nach innen biegen und mit dem Falzbein nachziehen.
  6. Auf der ersten Seite die Schutzfolie des Klebebandes abziehen. Das beklebte Papier auf den zugeschnittenen Serviettenring legen, die Zacken nach innen biegen und fest andrücken. Die Schutzfolie auf der anderen Seite abziehen und ebenso verfahren.

 

Nachteil dieser Serviettenringe ist, dass man, sobald die Serviette aus dem Ring gezogen wurde, die aufgeklebten Zacken sieht.

 

 

Bastelanleitung für Serviettenringe mit Pappe

Ich habe hier eine dicke, weiche Pappe verwendet, mit der irgendetwas, was ich bestellt hatte, eingepackt war.

  1. Die Pappe mit weißer Acrylfarbe oder Gesso bestreichen, trocknen lassen.
  2. Die Pappe mit dem Serviettenkleber bestreichen. Trocknen lassen.
  3. Von der Serviette die beiden unteren Lagen abziehen. Verwendet wird nur die oberste Lage mit aufgedrucktem Motiv.
  4. Das Serviettenmotiv auf die Pappe legen, mit Backpapier abdecken und bei höchster Stufe bügeln, bis Serviette und Pappe fest miteinander verklebt sind.
  5. Die Pappe in gewünschter Größe zuschneiden. Länge des Streifens = Umfang des fertigen Serviettenringes + 0,5 cm Kleberand, Breite des Streifens = Breite des Serviettenringes
  6. Doppelseitiges Klebeband auf den Kleberand geben, Schutzfolie abziehen und das andere Ende des Streifens darauf kleben.

 

Vorteil dieses Serviettenringes: Er sieht wesentlich sauberer und ordentlicher aus und man spart Material und Zeit.

Beide Arten von Serviettenringen haben den Vorteil, dass sie schnell gemacht sind und nicht viel kosten. Allerdings sind sie auch nicht sehr haltbar...