Was ist ein Zwei-Wege-Reißverschluss?

Es gibt viele Grundlagen Nähtechniken, die auch einem Nähanfänger früher oder später begegnen werden. Eines davon ist natürlich das Annähen von Reißverschlüssen. Eine besondere Art von Reißverschlüssen ist dabei der Zwei-Wege-Reißverschluss. Was das ist und wie du ihn annähst erfährst du hier:

 

Bei einem Zwei-Wege-Reißverschluss handelt es sich um Reißverschlüsse, die stets zwei Schieber aufweisen. 2 Wege Reißverschlüsse kann man als teilbare und nicht teilbare Varianten erwerben und vernähen. Außerdem unterscheidet man zwischen der X- sowie der O-Form. X-förmige teilbare Reißverschlüsse dieser Art bieten sich ideal für Jacken, Schlafsäcke, Rucksäcke und Mäntel an. Für Campingartikel, Taschen und ähnliche Produkte kann man die nicht teilbaren O-förmigen Reißverschlüsse nutzen.

Der Reißverschluss Zweiwege wird häufig in schlichten Farben wie Schwarz und Grau gehalten. Mit einem Wendeschieber kann das Produkt zudem von innen und außen geöffnet und geschlossen werden. Die Reißverschlusszähne bestehen häufig auf Metall oder auch aus Kunststoff.

Die unterschiedlichen 2-Wege-Reißverschlüsse:

  • x-förmiger, teilbarer Reißverschluss
  • o-förmiger, nicht teilbarer Reißverschluss

Wie funktioniert ein Reißverschluss Zweiwege?

Kurz und knapp kann gesagt werden, dass sich ein 2-Wege-Reißverschluss von beiden Seiten öffnen lässt. Dies liegt an den zwei vorhandenen Schlitten, die diese Modelle mit sich bringen. Vor allem bei Taschen, Jacken und Schlafsäcken sind solche Modelle ideal. Ansonsten unterscheidet sich der 2-Wege-Reißverschluss nicht von einem herkömmlichen Reißverschluss.

Je nach Art des Schiebers ist es möglich, das Produkt auch von innen zu öffnen. Dabei bietet sich ein Wendeschieber an. Gerade bei Schlafsäcken ist es sinnvoll, das Produkt auch von der Innenseite zu öffnen. Bei Wendejacken ist es ebenfalls von Vorteil, einen Wendeschieber zu nutzen. Doch nicht bei jedem Produkttyp ist diese Schieberart von Nöten oder auch angebracht. Reißverschlüsse und Schieber sollten stets nach Verwendungszweck gewählt werden. So bietet sich bei einer Jacke beispielsweise ein teilbarer Reißverschluss an, bei einer Tasche wiederum nicht.

Wie nähe ich einen Zweiwege Reißverschluss ein?

Um einen 2-Wege-Reißverschluss einzunähen, werden zunächst zwei Schieber gegeneinander aufgezogen. So kann man den Reißverschluss von innen nach außen öffnen. Die beiden äußeren Enden werden später eingenäht und verriegelt. So wird das Herausrutschen der Schieber aus der Schiene verhindert. Nun vernäht man den Reißverschluss der Reihe nach wie einen herkömmlicher Reißverschluss. Dafür benutzt man im Idealfall den passenden Nähfuss, der bei den meisten Nähmaschine dabei ist, um optimalen Ergebnisse zu erzielen.

So gelingt das Einnähen garantiert:

  1. Den Reißverschluss kürzen.
  2. Danach beide Schieber (Zipper) gegeneinander aufziehen.
  3. Den Reißverschluss anordnen und feststecken.
  4. Anschließend Reißverschluss nach und nach circa einen Zentimeter neben den Zähnen vernähen.
  5. Zum Schluss Ende einnähen und verriegeln.
2020-10-29 00:00:00