26. November 2022
Schuhe selber machen Titelbild

Wie kann man Schuhe selber machen?

Schuhe sind mit das wichtigste Kleidungsstück das wir haben. Sie schützen unsere Füße nicht nur vor Scherben, Dreck, Steinen und Co. Mit dem richtigen Schuh werden unsere Gelenke geschont, mit dem falschen unsere Zehen verformt und unser Rücken geschädigt. Schuhe herstellen ist ein Jahrhunderte altes Handwerk. Dazu braucht man spezielle Materialien und vor allem spezielles Werkzeug. Aber wie kann man Schuhe selber machen?

Schuhe als Sammelobjekte

Schuhe sind nicht nur ein Gebrauchsgegenstand. Wie jedes Kleidungsstück zeigen sie dem gegenüber ein Stück unserer Persönlichkeit. Gerade Markenschuhe sind dabei auch zu einem Statussymbol geworden. Besonders Sneaker sind dabei zu einem richtigen Sammelobjekt geworden. Oftmals werden die neusten Modelle von Air Jordan und Co. direkt ausverkauft und man bekommt sie nur noch für sehr viel Geld von Wiederverkäufern. Zu bezahlbareren Preisen kann man übrigens solche Sneaker bei Wethenew kaufen. Wenn man erst mal ein paar hunderte oder tausende Euro für ein Paar Sneaker ausgegeben hat, stellt man sie natürlich eher aus, als das man sie aufträgt. Ein paar der High Heels, die ich umgestaltet habe, mussten ein ähnliches Dasein fristen. Zum einen sind sie einfach zu hoch für den alltäglichen Gebrauch und zum anderen waren sie so extravagant, dass sie zu keinem Outfit passen wollten.

In diesem Beitrag soll es aber darum gehen, wie man Schuhe selber macht, die man auch wirklich tragen kann. Je nach Schuhmodell ist es eine große Herausforderung, Schuhe selber zu machen. Besonders die Sohlen sind dabei eine Herausforderung. Schließlich möchte man nicht riskieren, dass man sich selber durch den falschen Schuh schadet oder die Schuhe einfach unbequem sind. Daher geht es hier vor allem darum, wie man einfache Schuhmodelle selber machen kann.

Schuhe selber machen: Eine Schuhleiste herstellen

Die Basis eines jeden Schuhes ist die Schuhleiste. Sie bildet einen Fuß ab. Anhand der Leiste wird der Schuh geformt und das Schnittmuster hergestellt. Mittlerweile kann man Schuhleisten in der gewünschten Schuhgröße kaufen. Am besten für den Fuß wäre es aber, wenn man eine Schuhleiste maßgefertigt herstellt. Selbstverständlich sowohl für den rechten als auch den linken Fuß. Dafür muss man zunächst einen Abdruck des Fußes machen. Das geht beispielsweise mit Alginatgel. Danach muss man den Abdruck mit Leistengießharz gießen. Man kann mittlerweile Schuhleisten aber auch mit dem 3D Drucker drucken. Da es verschiedene Möglichkeiten und Materialien gibt, um Schuhleisten selber zu machen, sollte man sich vorher erkundigen, welche die geeignetste ist. Das Wichtigste dabei ist, dass die Schuhleiste stabil ist und den Fuß gut widerspiegelt.

Schnittmuster herstellen

Wenn man ein eigenes Schnittmuster für den Schuh herstellen möchte, kann man wie folgt vorgehen: Die Leiste mit Klebeband abdecken. Auf dem Klebeband kann man das Design des Schuhes aufmalen. Gerade wenn man noch die Schuhe selber gemacht hat, sollte man darauf achten, dass das Design nicht zu schwierig wird und man einfache Formen hat, die man später ausschneidet. Am besten eignen sich dafür beispielsweise Espadrilles. Das Klebeband lösen. Dabei muss man darauf achten, dass man das Klebeband nicht zerreißt. Nun kann man die Einzelteile ausschneiden. Dabei muss man unbedingt daran denken, dass man eine Nahtzugabe bzw. eine Klebezugabe braucht.

Schuh fertigstellen

Wenn man das Schnittmuster hat, schneidet man das Material zurecht. Für Schuhe eignen sich strapazierfähige feste Stoffe am besten. Dazu gehört beispielsweise Baumwolle oder der Klassiker Leder. Bevor man die hochwertigen Stoffe verwendet, sollte man aber für den ersten Versuch zu günstigeren Materialien greifen. So kann man noch leicht Anpassungen vornehmen, ohne dass man sich gleich schwarz ärgert. Dann näht man die Einzelteile zusammen. Danach klebt bzw. näht man den Stoff an die Sohle. Als Kleber kann man je nach Material einen Kleber wie zum Beispiel E6000 verwenden. Für das Nähgarn verwendet man am besten sehr robustes und starkes Nähgarn. Es gibt mittlerweile viele Sohlen zu kaufen. Man kann aber auch eine Sohle von einem alten Schuh wiederverwenden. Dazu trennt man den alten Oberschuh mit einem Skalpell ab. Man kann Sohlen auch aus den unterschiedlichsten Materialien selber herstellen. Allerdings kann man dabei auch viel falsch machen. Dabei sollte man also auf jeden Fall die Schuhleiste mit einbeziehen.

Schuhe ohne Leiste selber machen

Mittlerweile gibt es viele Schnittmuster, um sich Schuhe selbst zu nähen. Beispielsweise gibt es viele Schnittmuster für Sneaker oder Espadrilles. Aber auch diese Schnittmuster sollte man an seinen eigenen Fuß anpassen. Dafür eignet sich auch eine Schuhleiste. Zwingend notwendig ist sie für solche Schuhe aber nicht mehr. Zu den Schnittmustern braucht man noch eine passende Sohle, die man sich aber kaufen kann. Trotzdem sollte man auch bei solchen Schuhen erst mal üben und anpassen bevor man sich an die wertvollen Stoffe wagt.

Wenn man sich schon einmal angeschaut hat, wie ein Schuh im Handwerk hergestellt wird, weiß aber, dass dazu mehr gehört als eine Schuhleiste. Wer also kompliziertere Modelle selber machen möchte, sollte sich vorher gut über das Thema informieren und viel ausprobieren.

Das könnte dir auch gefallen

Haben dir die Hinweise dazu, was du brauchst, damit du Schuhe selber machen kannst gefallen? Dann speicher sie doch auf Pinterest:

Schuhe selber machen Pinterestbild
2022-08-15 08:52:00
Bastelfrau (Becky)

Cookie Consent mit Real Cookie Banner