18. Mai 2024

Windlichter aus Lampenschirmfolie und Servietten

Windlichter aus Lampenschirmfolie und Servietten

Werbung – enthält Partnerlinks

Windlichter aus Lampenschirmfolie – beklebt in der Serviettentechnik – lassen sich superschnell basteln und sehen toll aus. Mit Bügel werden sie als typische Laternen verwendet, entfernt man die Bügel, hat man ein Windlicht, das man auf den Tisch stellen kann.

Besonders gut geeignet sind Servietten mit “halbem” Motiv – das heißt, das Bild geht über zwei Serviet­tenviertel. Die Serviette kann prakti­scher Weise einmal in der Mitte durch­geschnitten werden.

Material für die Windlichter aus Lampenschirmfolie und Servietten

  • Creapop-Folie
  • Serviette
  • Serviettenkleber
  • Verschlussstopfen
  • Schere
  • Pinsel
  • Bürolocher
Windlicht aus Lampenschirmfolie und Servietten

Mit einer Halloween-Serviette bekommt man ruckzuck Windlichter für die nächste Halloweenparty.

Bastelanleitung Windlichter aus Lampenschirmfolie und Servietten

Windlicht aus Lampenschirmfolie und Servietten
  1. Serviette zuschneiden und die unteren beiden Lagen entfernen.
  2. Aus der Folie einen Streifen in der Länge einer Serviette und in der Höhe einer halben Serviette ausschneiden. Dann reicht ein Bogen Folie für genau vier Windlichter.
  3. Nun die Serviette auf die Folie le­gen und von innen nach außen mit Kle­ber bestreichen. Trocknen lassen.
  4. Die Folie einmal in der Mitte bie­gen, sodass die beiden Enden überei­nander liegen und mit dem Bürolocher lochen. Die Folie darf nicht geknickt werden.

5. Nun die Folie zur Röhre biegen, sodass die Löcher übereinander lie­gen, und die Stöpsel von außen nach innen durch die Löcher schieben. Fer­tig ist das Windlicht.

Vom Windlicht zur Laterne

Zusätzliches Material

Bastelanleitung

  1. Wer das Windlicht als Laterne verwenden möchte, macht nun noch in den oberen Rand zwei weitere Löcher mit dem Bürolocher.
  2. Den Draht abkneifen, die beiden Enden durch die Löcher im Rand des Windlichtes führen und umbiegen. In der Mitte des Drahtes eine Schlaufe formen.
  3. Die Laterne in den Lalternenstab einhängen. Fertig.
Windlicht aus Lampenschirmfolie und Servietten

Tipps und Tricks

  • Wenn die fertige Laterne nicht deinem Geschmack entspricht, dann kannst du noch eine kurze Zeit lang (je nach Serviettenkleber kann dies einige Stunden, einige Tage oder sogar einige Wochen sein) die Serviette einfach wieder abziehen. Die zurückbleibende Folie kann dann wieder mit einer anderen Serviette oder Decoupagepapier bezogen werden.
  • Die “Verschlussstöpsel” sind nicht zwingend notwenig. Man kann auch mehrere Löcher in den Rand stanzen und die beiden Enden dann mit einem Drahtband “zusammennähen”.
  • Statt Lampenschirmfolie kannst du auch Creapop-Folie oder Windradfolie verwenden.
Windlicht aus Lampenschirmfolie und Servietten

Auf dem Bild leider nicht gut zu sehen ist der Wassereffekt, der durch die Verwendung von Glimmer entstanden ist. Dafür wurde nach dem Trocknen des Klebers über das Wasser Glimmerfarbe auftragen.

Weitere Beispiele

Diese Kombination aus Creapopfolie, Tontopf, Serviette und Flimmerkristalleis wurde von Bonsai bei einem Bastelfrauentreffen gebastelt. Eine ausführliche Bastelanleitung findet ihr unter “Windlicht auf Tontöpfen”.

Windlicht aus Lampenschirmfolie und Servietten

Die folgenden beiden Windlichter wurden von Michaela, einem Mitglied der Mailingliste Basteln, gebastelt. Hier wurde die beklebte Folie schräg geschnitten und ineinander gedreht

Windlicht aus Lampenschirmfolie und Servietten

Ein Windlicht mit Blumenserviette in Blautönen

Windlicht aus Lampenschirmfolie und Servietten

Windlichter Frühling – mit grünem Untersetzer

Die folgenden Windlichter bestehen aus jeweils zwei Lampenschirmfolien, die nach dem Bekleben mit der Serviette an den Seiten gelocht und zusammengebunden wurden.

Windlicht aus Lampenschirmfolie und Servietten

Kuhlampe von Erika (Eli)

Windlicht aus Lampenschirmfolie und Servietten

Alles dreht sich nur um dich von Erika (Eli)

Windlicht aus Lampenschirmfolie und Servietten

Lampe Übär-Flieber von Erika (Eli)

Windlicht aus Lampenschirmfolie und Servietten

Mit Servietten lässt sich aus Creapop- oder einer anderen Lampenfolie ruckzuck eine tolle Lampe im maritimen Ambiente basteln. Diese Lampe – gebastelt in Serviettentechnik – stammt von Erika (Eli).

image0021.jpg

Lampe mit Mohn von Katti

ghnjmm.jpg

Weihnachtliche Windlichter von Katti

Die folgenden Lampen stammen von Eva-M.

lamp6.JPG

Lampe mit Stiefmütterchen

lamp2.JPG

Lampe mit Mohn in Serviettentechnik

lamp5.JPG

Lampe mit Lilien

lamp1.JPG

Lampe mit Sonnenblumen

lampegruen1.JPG

Grüne Lampe

Zwei Lampen aus Lampenschirmfolie

lamp3.JPG
lamp4.JPG

Verschiedene Windlichter und Lichterketten aus Creapopfolie von Michaela.

Interessanter Nebeneffekt

VERSUCH MACHT KLUCH… sagt man in Norddeutschland. Und Bastler entdecken an Materialen mitunter Eigenschaften, die selbst der Hersteller nicht kennt oder die ihm nicht erwähnenswert erscheinen. Sol­che Entdeckungen finden meistens dann statt, wenn man das Material feh­lerhaft anwendet. Hier fand ich heraus, dass sich die Servietten wieder ablö­sen lassen. Und das kam so:

Mein erster Versuch, Windlichter mit Crea-Pop-Folie zu gestalten, ging gründlich schief; die Serviettenschicht wurde vom Kleber nicht vollständig durchdrungen und wies weiße Flecken auf. Ach du Schreck! Schließlich hatte ich schon alle sechs Windlichter be­klebt. Gleich aber die große Erleichte­rung: Die Serviette ließ sich abziehen, ohne Spuren auf der Folie oder Servi­ette zu hinterlassen.

Ein Sonderfall beim verwende­ten Kleber? Ich wollte es genau wis­sen. Nein! Meine Experimente mit wei­teren vier verschiedenen Serviettenkle­bern ergaben, dass sich die Serviette klaglos abziehen ließ; und bei anderen Klebern ist es vermutlich nicht anders.

Da die Folie relativ teuer ist, lässt sich damit eine Menge Geld sparen: Gefällt ein Motiv nicht mehr, wird die Folie eben neu dekoriert.

Das abgezogene Motiv kann wei­ter verarbeitet werden. Einzelne Motive lassen sich beispielweise ausschneiden und auf Karten kleben. Auf Pappe wird daraus ein Lesezeichen oder Geschenkanhänger, und so weiter…

Diese Erfahrung machte ich übrigens zu der Zeit, als die Bastelfrau-Zeitschrift erschien – also im Jahr 2003. Heute findet man – zum Beispiel bei YouTube – Bastelanleitungen für “Faux Ricepaper”. Gemeint sind damit Servietten, die mit Serviettenkleber oder Holzleim auf eine Folie geklebt und nach dem Trocknen abgezogen werden. So kommt alles wieder…

Weitere Ratgeber, Tipps und Anleitungen

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, teile ihn gerne auf Facebook, Pinterest und anderen sozialen Netzwerken mit deinen Freunden. Wir freuen uns über deine Unterstützung und wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren unserer verschiedenen Bastelprojekte!

Windlichter aus Lampenschirmfolie und Servietten

Es ist technisch leider nicht möglich, die angezeigten Preise in Echtzeit zu aktualisieren. Die letzte Aktualisierung erfolgte am 18.05.2024. Der angezeigte Preis könnte seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Der Verkauf erfolgt grundsätzlich zu dem Preis, den der Verkäufer zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Website für das Produkt angibt.

2023-09-06 09:50:00
Bastelfrau (Barbara)