Duftlampe

Bei dieser Duftlampe handelt es sich um mein Erstlingswerk, was Gießtöpfern angeht.

 

Das brauchst du:

 

Und so geht’s:

  1. Die Gießform zusammensetzen und mit den Gummiringen sichern. Anschließend die Gießform komplett mit dem Gießton füllen und etwas stehen lassen.
  2. Nach einer Weile erkennst du, dass der Spiegel des Gießtones sich senkt und an den Rändern eine Haut ensteht. Den Gießton noch einmal bis zum Rand auffüllen und wieder warten, bis die Tonschicht am Rand dicker geworden ist.
  3. Wenn der Ton die von dir gewünschte Dicke erreicht hat, den überschüssigen Ton wieder in den Eimer zurückgießen und den Ton in der Form aushärten lassen.
  4. Die Gummiringe entfernen und den Gießling vorsichtig herausnehmen. Das vorgegebene Muster mit einem alten Messer ausschneiden, die Schnittkanten und die Gießnähte versäubern.
  5. Wenn der Gießling komplett durchgetrocknet ist, brennen lassen.
  6. Nun kannst du die Glasur (dick) auftragen. Ich habe in diesem Fall die Glasur kreuz und quer übereinander gestrichen, wie es mir gerade in den Sinn kam. Trocknen lassen und noch einmal brennen lassen.

 

Tipp und Tricks

  • In Schulen, bei der Volkshochschule oder Familienbildungsstätten gibt es häufig Brennöfen!

 

2014-04-13 06:15:39