26. September 2022
Armbänder mit Magnetverschluss

Armbänder mit Magnetverschluss

Dieses Armband entstand aus Perlen, die ich bei Zeemann für einen “Appel und Ei” gekauft habe. Würde man nach “Verkaufssender-Standard” gehen, hätte ich ein 140teiliges Set für ca. 10,- Euro gekauft (das heißt: ich habe 8 Sets für jeweils 1,- Euro und vier Sets für jeweils 0,50 Euro gekauft).

 

Am interessantesten dabei waren für mich die Zubehörteile, wie zum Beispiel die hier verwendeten Magnetverschlüsse, die sich auch als Magnetperlen einsetzen lassen. Mit Erstaunen habe ich bei der Gelegenheit auch gleich festgestellt, dass der dünne Gummifaden, der den Sets beiliegt, extrem reißfest ist.

 

Bild oben: Hier eine Großaufnahme

Natürlich handelt es sich hier um einfache Kunststoffperlen, denn die Sets sind eigentlich als Bastelsets für Kinder bestimmt.

Hier noch ein weiteres Beispiel:

Und wieder die Großaufnahme

 

Tipps:

  • Vielleicht solltest du, wenn du ein Magnetarmband trägst, ein wenig vorsichtig mit diversen Kundenkarten und deiner Bankkarte sein. Ich weiß nicht, wie aktuell das heute noch ist, aber es wäre ärgerlich, wenn die Magnetverschlüsse, deine Karten entwerten würde. 🙂
  • Das gleiche gilt für alte Datenträger wie Disketten. Auch die reagieren empfindlich auf Magnete.
  • Ansonsten habe ich festgestellt, dass die Magneten schon etwas stärker sein müssen, um ihren Zweck zu erfüllen. Mit den preisgünstigen Perlen, die ich für die Armbänder verwendet habe, war das alles o.k. – hätte ich aber teurere Perlen und Schmuckteile verwendet, hätte ich nicht riskiert, das Teil wegen eines preisgünstigen Magnetverschlusses zu verlieren. Hier ist also – wie so oft – Qualität gefragt – der Magnetverschluss muss einfach stark genug sein!
  • Kleine Mädchen dürften aber auf jeden Fall ihren Spaß an diesem Bastelset haben – und die Mütter auch. Es lassen sich nette Schmuckstücke daraus basteln, die Sets sind sehr preisgünstig und die Kinder stundenlang damit beschäftigt. Als Mitbringsel also mehr als geeignet und vielleicht sogar – je nachdem wie viel man ausgeben möchte – als Bastelaktion beim Prinzessinnengeburtstag.

2014-06-18 06:35:20