5. Dezember 2022

Riesenosterhase für die Osterüberraschung

Dieser Osterhase hat es wahrhaft in sich…

 

Bild oben: Der Hase von vorn

 

Material:

  • Styroporkugel 25cm Durchmesser (besteht aus 2 Hälften)
  • Styroporkugel 15cm Durchmesser (besteht aus 2 Hälften)
  • Styroporkugel 7cm Durchmesser
  • Watteei 30x38mm (ersatzweise eine kleine Kugel)
  • Moosgummi oder Tonkarton in weiss, rot, braun
  • Bastelfarbe in braun, grün, weiss, schwarz
  • Schere
  • Kontaktkleber
  • Pinsel
  • Plusterpens
  • evtl. Knöpfe

 

 

Image

und von hinten.

 

So geht’s:

  1. Als erstes die Vorlagen (befinden sich im Anhang) ausdrucken und sich evtl. Schablonen anfertigen. Die Pfoten waren zu groß, so dass sie jetzt an der gestrichelten Linie gespiegelt werden müssen um die richtige Vorlage zu bekommen.
  2. Von der Kugel mit 7 cm Durchmesser ein Stück abschneiden, damit sie besser an die große Kugel passt. Das wird hinterher der Schwanz. Von dem Watteei ebenfalls etwas abschneiden bis es an die 15er Kugel passt. Dies wird dann die Nase.
  3. Nun werden die Kugeln angemalt. Die 15er in braun; die 25er eine Hälfte braun, die andere grün und das Watteei in schwarz. Die 7er in braun und in die nasse Farbe werden mit weiß noch einige Striche gemalt. Alles trocknen lassen.
  4. Währenddessen übertragen wir die Schablonen auf das Moosgummi oder den Karton. Die Pfoten, die Arme und die Ohren auf braun. Das Ohreninnere und die Zähne auf weiß. Die Hosenträger auf rot. Um die Hosenträger zu verlängern schneiden wir aus dem Rot noch zwei 30cm lange und 3 cm breite Streifen. Das Ohreninnere auf die braunen Löffel kleben.
  5. Nach dem Trocknen die Schwanzkugel soweit wie möglich unter die grüne Hosenhälfte schieben. Die Stelle markieren, beides mit Kontaktkleber bestreichen, antrocknen lassen und dann zusammenfügen. Wenn der Kleber getrocknet ist. Hose und Schwanz auf die Pfoten kleben. Damit ist das Unterteil fertig.
  6. Das Gesicht des Hasen auf eine 15er Kugelhälfte aufmalen und wieder trockenen lassen. Wenn es getrocknet ist die Stelle, wohin die Nase kommt, markieren. Beides wieder mit Kleber bestreichen, antrocknen lassen und zusammenfügen. Die Zähne ein Stück unter die Nasenkugel schieben. Nach dem Trocknen die beiden Kopfhälften aneinander kleben und die Ohren in die Naht schieben.
  7. Den Kopf so auf dem Körper festkleben, dass die Naht seitlich verläuft. Eventuell den Kopf mit Zahnstochern stabilisieren.
  8. Zum Schluss noch die Arme und die Hosenträger anbringen. Die Hosenträger habe ich noch mit Plusterpens verziert und damit auch noch Knöpfe aufgemalt. Natürlich kann man auch richtige Knöpfe aufkleben

    Image

Anhang

Cookie Consent mit Real Cookie Banner