8. Dezember 2022

Bildtransfer mit Klebeband

Eine weitere Möglichkeit, Bilder oder Schriftzüge zu übertragen, ist das Imagetransfer mit transparentem Klebeband. Zu beachten ist hierbei allerdings, dass die längste Seite des Bildes nicht größer sein darf, als das Klebeband breit ist.

 

Das brauchst du:

  • Bild (Hochglanzzeitschrift, Laserausdruck oder Fotokopie)
  • transparentes Klebeband
  • Schälchen mit lauwarmen Wasser
  • Baumwolltüchlein

 

Und so wird’s gemacht:

  1. Das Bild grob ausschneiden.
  2. Das transparente Klebeband auf die bedruckte Seite kleben und fest andrücken.
  3. Das Bild zuschneiden.
  4. Das Bild in das Schüsselchen Wasser legen und 2-3 Minuten einweichen.
  5. Das Bild herausholen und die Papierschicht mit dem Finger abrubbeln. Dabei nicht zu fest rubbeln, damit der Druck nicht aus Versehen entfernt wird. Das Bild zum Trocknen auf eine Zeitung oder ein Tuch legen.
  6. Falls sich noch weiße „Stipsen“ beim Trocknen zeigen, wird das Bild einfach noch einmal nass gemacht und das Papier weiter abgerieben.

 

Tipps und Tricks:

  • Je nachdem, welches Klebeband man verwendet, kann es sein, dass die Rückseite des Bildes nun „selbstklebend“ ist. Ansonsten wird es einfach mit handelsüblichem Bastelkleber aufgeklebt.
  • Man kann bei dieser Technik auf Vorrat arbeiten – allerdings nur ein wenig, denn man sollte die Bilder schon innerhalb von 1-2 Tagen verarbeiten. Zur Aufbewahrung kann man eine Klarsichthülle auseinanderschneiden und die Bildchen dort hineinlegen – dabei sollten sie sich nicht berühren.
  • Wer nicht auf die breite des transparenten Klebebandes beschränkt sein möchte, kann auch transparente Bucheinbindefolie oder transparente Folie für Drucker verwenden.
  • Aber: Egal welche Folie verwendet wird – jeder muss erst selbst einige Tests durchführen, um zu sehen, ob es funktioniert. Schließlich gibt es unzählige verschiedene Klebebänder und selbstklebende Folien!
  • Die fertigen Bildchen sind fast immer stark glänzend. Dies liegt an der Klebefolie, die meist hochglänzend ist. Einzige Ausnahme sind meines Wissens nach spezielle Bucheinbindefolien, die es auch in „Seidenmatt“ gibt.

2013-02-10 14:50:17

Cookie Consent mit Real Cookie Banner