Direkt zum Inhalt

Gehäkeltes Patentmuster

Gespeichert von Bastelfrau am 20 August 2019
Gehäkeltes Patentmuster

Ich bin mir nicht sicher, ob dies tatsächlich der richtige Name für dieses Muster ist. Aber: für mich sieht es aus wie Patentmuster und so hat es also seinen Namen bei mir weg... Im Gegensatz zum gestrickten Patent laufen die Musterreihen hier nicht längs, sondern quer.

 

 

Eigentlich (und die Betonung liegt zumindest bei mir wirklich auf "eigentlich"), ist dieses Muster sehr einfach, denn es besteht aus zwei Reihen, die sich immer wieder wiederholen. Man muss sich also nicht wirklich viel merken.

 

Und so wird's gemacht:

Die benötigte Anzahl an Luftmaschen anschlagen.
1. Reihe: Feste Maschen
2. Reihe: Kettmaschen
3. Reihe: Feste Maschen. Dabei immer in das hinten liegende Maschenglied einstechen
Zweite und dritte Reihe fortlaufend wiederholen.

 

Wichtig ist, dass die Kettmaschen locker gehäkelt werden. Sind die Kettmaschen zu fest, wird das Einstechen in der nächsten Reihe sehr schwer.

Ich muss gestehen, dass dies einmal ein Spültuch oder Waschlappen werden sollte. Obwohl ich eine Häkelnadel verwendete, die eine Nummer höher war als normal, wurden die Kettmaschen entweder doch zu fest oder aber zu locker und insgesamt zu ungleichmäßig. Wahrscheinlich sieht dieses Muster, wenn man einigermaßen Übung hat, genau so toll aus, wie ich es mir vorstelle. Aber: Nach ein paar Reihen wusste ich schon, dass ich dieses Läppchen nicht in einem Stück häkeln würde, sondern immer nur ein paar Reihen.
Und wieder ein paar Reihen später war mir klar, dass ich nur noch so viel häkeln würde, dass ich ein Foto davon machen könnte. 
Und so ist es auch gekommen. Ich habe noch ein paar Reihen gehäkelt, das Ganze dann fotografiert und anschließend wieder aufgeribbelt. Dieses Muster ist also ganz eindeutig nicht meins, denn ich habe praktisch bei jeder Reihe mit den einzelnen Einstichlöchern gekämpft. Das Häkeln ging mir also wirklich nicht leicht von der Hand. Trotzdem werde ich es in einer ruhigen Minute noch einmal versuchen, denn ich finde, dass es eigentlich total schön aussieht.