Buchupcycling: DIY Buchsafe

8. Mai 2018 - 10:43 -- Becky


DIY Buchsafe

Gerade wenn man mit mehreren Geschwistern aufwächst, wünscht man sich manchmal einen Ort, wo man Gegenstände vor neugierigen Geschwister-Augen verstecken kann. Ob Geburtstagsgeld, der Lieblingsschmuck oder ein geheimer Liebesbrief -  mit diesem DIY Buchsafe sind deine kleinen Geheimnisse sicher! 

In dem Buchsafe kann man nicht nur Geld oder Schmuck, sondern auch Notizhefte oder kleine Bücher vor neugierigen Augen verstecken. Noch besser schützt man seine persönlichen Sachen natürlich mit einem richtigen Buchsafe mit Schlüssel, wie ihr ihn auf Monsterzeug findet.

Das brauchst du:

  • ein altes Buch
  • Mod Podge

Werkzeuge:

  • einen Cutter
  • einen Pinsel
  • Bleistift
  • Lineal

So wird es gemacht:

  1. Das Buch öffnen und ein paar der ersten Seite umschlagen.


     

  2. Die restlichen Seiten an den Außenrändern dick mit Mod Podge einstreichen und den Kleber trocknen lassen.




     

  3. Ein Rechteck mit einem Lineal und dem Bleistift auf die oberste festgeklebte Seite malen und das Rechteck mit dem Cutter ausschneiden. Da man immer nur ein paar Seite mit dem Cutter durchschneiden kann, muss man den Schritt oft wiederholen.


     

  4. Wenn die Ausbuchtung groß genug genug ist, die Ränder ebenfalls mit Mod Podge bestreichen und trocknen lassen.


     

  5. Falls es zu Kleberflecken auf der vorderen Buchseite der Ausbuchtung kommt, kann man entweder die Seite komplett mit Mod Podge einstreichen oder sie mit einer anderen Seite abkleben. Dafür die Seite mit Mod Podge einstreichen und die vorherige Buchseite darauf kleben. Nach dem Trocknen mit dem Cutter die Ausbuchtung nachschneiden. 
  6. Den Buchsafe befüllen und zusammen mit anderen Büchern in ein Bücherregal stellen.

Tipps und Tricks:

  • Der Cutter sollte möglichst scharf sein, damit das Papier nicht fransig wird und keine Papierstücke abstehen.
  • Sollten sich doch solche Papierfransen bilden, diese am besten direkt abschneiden bevor man weiteres Papier herausschneidet. Sonst bilden sich immer größere Klumpen, die man nur noch schwer entfernen kann.



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. 

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.