19. April 2024

Verschiedene Weihnachtskarten mit 3D-Motiven

Weihnachtskarten mit 3D-Motiven

Werbung – enthält Partnerlinks

Vor einiger Zeit habe ich mir bei Zeemann verschiedene, preisgünstige Bastelsets für Weihnachtskarten mit 3D-Motiven gekauft. Teilweise habe ich die Karten so gebastelt, wie es von der Bastelpackung her vorgesehen war, teilweise habe ich die Bilder aber auch anders „eingesetzt“. Im ersten Beispiel habe ich eine silberne, quadratische Karte als Untergrund verwendet. Für das weitere Basteln habe ich dann noch Schleifenband, Sticker und ein 3D-Motiv benötigt, während die anderen Karten überwiegend mit dem Bastelmaterial aus der Packung hergestellt wurden.
Das Bastelmaterial habe ich einzeln aufgezählt:

Verschiedene Weihnachtskarten mit 3D-Motiven

Bastelmaterial für Weihnachtskarten mit 3D-Motiven

  • Quadratischen Kartenrohling in silber
  • 3D-Motiv
  • Sternensticker
  • Stickerschrift Frohe Weihnachten
  • Stickerbordüre
  • Reste von silbernen Schleifenbändern
  • 3D-Klebe-Pads
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Schere
  • Pinzette
  • eventuell Schleifenbindehilfe

Bastelanleitung Weihnachtskarten mit 3D-Motiven

  1. Das 3D-Motiv ausschneiden und mit Hilfe der 3D-Klebepads zusammensetzen. Dabei wird mit dem größten Motiv angefangen, auf dass dann immer kleiner werdende Ausschnitte des Bildes übereinander geklebt werden.
  2. Doppelseitiges Klebeband auf die Rückseite des 3D-Bildes kleben, die Schutzstreifen entfernen und das Bild in die rechte untere Ecke des Kartenrohlings kleben. Den Rand mit einer Stickerbordüre bekleben.
  3. Aus den Bänderresten eine kleine Schleife binden und mit Hilfe eines kleinen Streifens des doppelseitigen Klebebandes in die linke obere Ecke der Karte kleben.
  4. Den Schriftensticker mit einem weihnachtlichen Gruß über das 3D-Motiv kleben.
  5. Die Stickersterne auf der Karte verteilen. Fertig.

Na… ob der Weihnachtsmann sich das wohl so gedacht hat?

Tipps und Tricks

  • Sowohl 3D-Motiv als auch die silberne Karte samt Schleifchen habe ich als Bastelset(s) bei Zeemann gekauft. Bastelsets deshalb, weil die einzelnen Teile Inhalt von verschiedenen Sets waren. Trotzdem waren die Sets so preisgünstig, dass es billiger war, die Sets zu kaufen, als nach den verschiedenen Bastelmaterialien zu schauen – und man kann noch mindestens 5 weitere Karten daraus basteln…
  • Du kannst aber genau so gut einfach 3D-Motive verwenden, die du vielleicht noch zu Hause hast und zusammenkleben musst.
  • Die Stickersterne glitzern sehr schön. Wenn du diese Art von Sticker nicht hast oder nicht mehr so schnell bekommen kannst, kannst du auch einfache Stickersterne verwenden, und diese auf transparente selbstklebende Folie kleben. Ein bisschen Glitter auf die selbstklebende Fläche gestreut sorgt dann für die Glitzereffekte. Aber Vorsicht: nur sehr wenig Glitter verwenden, die Sterne werden sonst zu „kompakt“.

Diese Eisbären basteln zwar ihre Geschenke nicht selbst, dafür geben sie aber ein niedliches 3D-Bild für eine selbstgebastelte Weihnachtskarte ab.

Das könnte dir auch gefallen

Gefällt dir unser Artikel? Dann freuen wir uns, wenn du ihn auf Facebook und Co. mit deinen Followern teilst. Für Pinterest kannst du gerne das folgende Bild verwenden.

Weihnachtskarten mit 3D-Motiven
2022-12-17 11:48:24
Bastelfrau (Barbara)