5. Dezember 2022
Weihnachtskarte in Encaustic

Weihnachtskarten in Encaustik

Früher einmal gab es die Basteltechnik „Metall drücken“. Besser bekannt ist sie euch wahrscheinlich in Verbindung mit Serviettentechnik, denn da wurden Servietten auf Metallfolien aufgebracht und konnten so gut dreidimensional ausgearbeitet werden. Auch Encaustic-Karten kann man mit selbst hergestellten Metall-Embellishments verzieren – in diesem Fall mit kleinen Sternchen. Dafür kann man Reste von Metallfolie verwenden, denn diese sind einfach viel zu schade zum Wegwerfen. Die Sterne werden ausgeschnitten, geprägt und dann als Verzierung verwendet – nicht nur für Encaustik, sondern für alle möglichen Bastelarbeiten.

 

Bild oben: Bevor der Bouillondraht gespannt wird, das Encaustic Bild mit einem Stück Nylon (alter Strumpfhose) polieren. Der so entstandene Glanz der Farben verleiht der Karte Exclusivität und unterstreicht den edlen Charakter dieser Technik.

 

Das brauchst du:

  • Encaustic Maleisen
  • Encaustic Malkarten
  • Encaustic Malkreiden
  • Rest goldfarbener Bouillondraht
  • Rest Prägemetallfolie Gold
  • Goldfolie für Encaustic
  • Bleistift, Schwämmchen, Zeitungspapier (unbedrucktes ist vorteilhaft)

 

Und so wird’s gemacht:

  1. Die Arbeitsfläche mit einer dicken Schicht Zeitungspapier belegen. Die Karte hochkant darauf legen und das Maleisen mit der Malfläche nach oben in die führende Hand nehmen.
  2. Auf die rechte Seite der Maleisenfläche zur Mitte hin Blau auftragen, letzte Hälfte mit Grün belegen.
  3. Das Maleisen umdrehen und von oben nach unten ohne Druck in leicht geschwungenen Bewegungen über die Karte fahren. Das Maleisen nicht absetzen, sondern weiter auf das Zeitungspapier „malen“ und das Eisen erst dann abheben. So werden Ränder vermieden.
  4. Mit der Maleisenspitze von oben auf die Karte fahren und so die spitzen Formationen ausarbeiten.
  5. Den Griff des Maleisens abnehmen und das Maleisen flach auf den Tisch (mit Hitzefläche nach oben) legen. Grün auftragen und mit dem Schwämmchen die Tannenzonen gestalten.
  6. Nach dem das Wachs abgekühlt ist, Goldfolie auflegen und zügig geschwungene Striche und kreisförmig den Mond mit dem Bleistift übertragen.
  7. Bouillondraht quer an der unteren Kartenkante spannen und nach Wunsch Prägemetall-Stern einziehen.

 

Weihnachtskarte in Enkaustik

Bei der folgenden Karte wurde die Kerzenform mit der Maleisenkante gemalt. Für die Flamme wurde etwas Gelb und Rot an die oberen 2 cm der Maleisenspitze (Kante) aufgetragen und zügig von der Kerze zum oberen Kartenrand gezogen. Mit etwas Schwarz (ebenfalls an die Maleisenspitze) wurde ein kleiner Strich ins Flammeninnere aufgetragen.

 

Realisation der beiden Karten: Jeannette Knake

2013-01-03 17:50:27

Cookie Consent mit Real Cookie Banner