Direkt zum Inhalt

Fädelbilder bzw. Nähkarten Halloween

Gespeichert von Bastelfrau am 13 Oktober 2014
Fädelkarten selbermachen

Vor einigen Tagen habe ich im Internet Fädelbilder zum Thema Halloween zum kostenlosen Herunterladen gefunden. Die Bilder müssen nur ausgedruckt, einlaminiert und gelocht werden und schon kann das Spielen losgehen. Im Anschschluss an diesen Artikel findest du dann noch Links zu weiteren Webseiten, die kostenlose Fädelbilder und Nähkarten anbieten - und das nicht nur für Halloween, sondern zu allen möglichen Themen.

 

Das brauchst du:

  • Ausgedruckte Bilder
  • Laminiergerät
  • Schere
  • Bürolocher
  • Schnürsenkel oder Schleifenband

 

Und so wird's gemacht:

1. Die entsprechenden Bilder im Internet herunterladen und ausdrucken.

2. Die Bilder einlaminieren.

3. Die Bilder an den gestricheltenn Linien ausschneiden und an den vorgegebenen Kreisen lochen. Fertig!

Nun kann damit gespielt werden, in dem die Kinder Schnürsenkel, Geschenkband oder Schleifenband durch die Löcher ziehen. Die Fädelbilder fördern die Feinmotorik und die Koordination. Nähkarten sind im Prinzip das Gleiche, allerdings sind sie schon etwas komplizierter - also Fädelbilder für Fortgeschrittene.

 

Tipps und Tricks

  • Auf den Fotos sieht man ziemlich gut, dass es an manchen Stellen recht schwierig ist, mit einem Bürolocher die Kreise auszustanzen. Hier ist es ganz hilfreich, wenn man die Rundungen des Bildes etwas nachschneidet, damit man mit dem Locher besser herankommt.
  • Am einfachsten funktioniert das Fädeln mit Schnürsenkeln. Natürlich kann man aber auch andere Materialien wie Geschenkband, Schleifenband oder Wolle verwenden. Wenn das Band nicht steif genug ist, kann man die Enden einfach zusammenrollen und mit einem Klebestreifen umwickeln.

 

Webseiten, auf denen du Fädelbilder findest:

  • Die Halloweenbilder, die du hier siehst, stammen von der Seite Totschooling.
  • Sternenbilder findest du auf kids activities blog - und wenn du nicht nur außenherum fädeln möchtest, dann gibt es auch gleich komplette Nähkarten.
  • Kostenlose Nähkarten gibt es auch bei Minieco.
  • Auch bei Handmade Charlotte findest du einige Nähkarten mit niedlichen Kinderköpfen.
  • Bei Activity Village findest du ebenfalls viele Karten zum Herunterladen. Allerdings sind hier keine Kreise zum Auslochen angegeben - was ich allerdings gar nicht schlecht finde...
  • Weitere "Rohlinge", diesmal nur die Konturen zum Selbstausmalen, kann man bei Skip to my Lou herunterladen.
     

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtsprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.