6. Februar 2023
Holz beizen und wachsen

Basteltipps – Holz beizen und wachsen

Wie wird Holz gebeizt oder gewachst? Und warum? Muss es nachbehandelt werden? Diese Fragen beantwortet dir dieser Artikel, in dem es um Holz beizen und wachsen geht.

Wie beizt man Holz?

Am einfachsten beizt man das Holz mit pulverförmigen Farbbeizen. Sie werden einfach in heißem Wasser aufgelöst und werden verwendet, wenn sie abgekühlt sind.
Bevor das Holz gebeizt wird, wird es leicht angefeuchtet. Bevor es wieder trocken ist (es darf aber nicht mehr nass sein), wird die Beize satt mit einem weichen Flachpinsel in Faserrichtung aufgetragen. Danach lässt man es mindestens einen Tag lang trocknen. Anschließend bürstet man mit einer weichen Rosshaarbürste nach.
Wenn das Holz sehr faserig ist, wird es vorbehandelt: Das Holz einen Tag vor dem Beizen wässern. Dafür mit einem Schwamm warmes Wasser auftragen. Die Holzfasern richten sich dadurch auf. Wenn das Holz wieder trocken ist, können sie Fasern dann einfach weggeschliffen werden.
Ebenfalls wichtig: Leimreste müssen vor dem Beizen mit einem Messer abgeschabt werden. Verreiben mit Sandpapier genügt nicht.

Holz beizen

Bild: Statt einer speziellen Beize habe ich hier einfach Seidenmalfarbe verwendet.

Holz- und Möbelbeize
Wasserbasierte Beize zur Einfärbung von unbehandeltem Holz in 30 verschiedenen Farben

Muss gebeiztes Holz nachbehandelt werden?

Ja. Ist das Holz fertig gebeizt und abgebürstet, sollte es unbedingt nachbehandelt werden. Rohes oder gebeiztes Holz bekommt zum Beispiel durch das Wachsen einen matten Glanz und einen lang anhaltenden Schutz gegen Feuchtigkeit. Dafür zwei Teile flüssiges Bienenwachs mit einem Teil Terpin mischen. Die Paste mit einem Lappen einreiben und anschließend mit einer Rosshaarbürste bürsten, bis ein matter Glanz entsteht.
Du kannst es aber auch mit Kerzenresten wachsen: Kerzenreste aufreiben und das Wachs anschließend, zum Beispiel mit einem Fön, erwärmen. Dadurch zieht das Wachs in das Holz ein. Nach dem Erkalten wird das Holz mit einer Rosshaarbürste bearbeitet, bis ein matter Glanz entsteht.

Natürliches Holzwachs farblos aus Bienenwachs & Leinöl – Premium Holzpflege für den Innen & Außenbereich
  • Bienenwachs & Leinöl – Ein altbewährtes Mittel zur Pflege von Möbeln und anderen unbehandelten Hölzer, die hochwertige Holzpflegemittel benötigen.

Warum wird Holz gewachst?

Rohes oder gebeiztes Holz bekommt durch das Wachsen einen matten Glanz und vor allem einen lang anhaltenden Schutz gegen Feuchtigkeit.

Wie kann ich rohes oder gebeiztes Holz wachsen?

Dafür zwei Teile flüssiges Bienenwachs mit einem Teil Terpentin mischen. Die Paste mit einem Lappen einreiben und anschließend mit einer Rosshaarbürste bürsten, bis ein matter Glanz entsteht.
Du kannst es aber auch mit Kerzenresten wachsen: Kerzenreste aufreiben und das Wachs anschließend (zum Beispiel mit einem Fön) erwärmen. Dadurch zieht das Wachs in das Holz ein. Nach dem Erkalten wird das Holz mit einer Rosshaarbürste bearbeitet, bis ein matter Glanz entsteht.

Das könnte dir auch gefallen

Gefällt dir unser Artikel „Basteltipps – Holz beizen und wachsen“? Dann freuen wir uns, wenn du ihn auf Facebook und Co. mit deinen Followern teilst. Für Pinterest kannst du gerne das folgende Bild verwenden.

Holz beizen und wachsen

Es ist technisch leider nicht möglich, die angezeigten Preise in Echtzeit zu aktualisieren. Die letzte Aktualisierung erfolgte am 6.02.2023. Der angezeigte Preis könnte seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Der Verkauf erfolgt grundsätzlich zu dem Preis, den der Verkäufer zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Website für das Produkt angibt.

2022-12-01 18:48:53
Bastelfrau (Barbara)

Cookie Consent mit Real Cookie Banner