15. August 2022
Gartenmöbel aus Kunststoff - Reinigung und Pflege

Gartenmöbel aus Kunststoff – Reinigung und Pflege

Der Frühling kommt und damit die Zeit, die wir wieder mehr im Garten verbringen. Und wie jedes Jahr wird in den Gärten, im Keller oder der Garage gewerkelt, was das Zeug hält: Die Gartenmöbel aus Kunststoff werden gereinigt.

Günstige Gartenmöbel aus Kunststoff sind der Klassiker unter den Gartenmöbeln. So manch ein Modell gibt es schon seit vielen, vielen Jahren und sie sind robuster, als man manchmal meint. Wir haben vor mehr als 35 Jahren Gartenmöbel aus Kunststoff für unsere Terrasse gekauft, dann wurden sie zu Sitzgelegenheiten bei meinen Kursen und sogar heute kommen sie noch bei Feiern zum Einsatz.

Gartenmöbel aus Kunststoff reinigen

Wir lagern unsere Gartenmöbel über Winter in unserer Holzhütte im Garten. Im Frühling sind sie deshalb meist nur verstaubt und leicht verschmutzt. Dann hilft es schon, den Staub zu entfernen und die Möbel mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Das kann man zuerst mit klarem Wasser versuchen. Wenn das nicht ausreicht, kann man es auch mit Spülmittel oder Allzweckreiniger ausprobieren.

Bei manchen Kunststoffmöbeln kann es passieren, dass nach der Reinigung Wasserflecken entstehen. In diesem Fall sollte man die Möbel mit einem weichen Tuch trocken reiben.

Reicht diese Reinigung nicht aus, zum Beispiel weil es sich um hartnäckige Verschmutzungen handelt, kann man einen speziellen Kunststoffreiniger verwenden. Oder man versucht es mit einem Hausmittel, dem Natron. Dafür wird das Natron auf das feuchte Tuch gegeben. Dann reibt man die Möbel damit ab. Nach einer kurzen Einwirkzeit, wird das Backpulver mit viel Wasser abgewaschen. Dabei werden nicht nur hartnäckige Verschmutzungen entfernt, sondern das Natron hellt auch Verfärbungen auf.

Sollten sich auf den Möbeln Stockflecken gebildet haben, kann man sie mit Essigessenz einreiben und diese anschließend mit einem Tuch gründlich abwischen.

Gartenmöbel aus Kunststoff richtig pflegen

Haben die Gartenmöbel im Laufe der Zeit ihren Glanz verloren, kann man sie mit Autopolitur einreiben. Dadurch bekommen die Möbel neuen Glanz. Gleichzeitig wird die Oberfläche geschützt. Die Autopolitur wird genauso verwendet wie beim Auto und genau wie beim Auto perlen Feuchtigkeit und Schmutz von der Oberfläche ab. Den Auftrag von Autopolitur sollte man regelmäßig wiederholen, denn dadurch wird rauer Kunststoff versiegelt und bleibt länger schön.

Ansonsten sollte man seine Gartenmöbel regelmäßig mit einem feuchten Tuch abreiben, so dass Schmutz erst gar keine Chance hat, sich abzulagern.

Lagern sollte man die Gartenmöbel aus Kunststoff unter einer Plane. Dabei muss man darauf achten, dass die Möbel trocken sind, da sich sonst Schimmel bilden kann.

Stuhlauflagen reinigen

Falls der Stoff der Stuhlauflagen imprägniert ist, müssen sie einfach von Zeit zu Zeit mit Wasser uns Seife gereinigt werden. Dabei ist es wichtig, dass loser Schmutz immer zuerst mit einer weichen Bürste entfernt wird.

Viele Stuhlauflagen kann man einfach in der Waschmaschine waschen. Bei wie viel Grad und was man beachten muss, erfährt man durch das Pflegeetikett, das auch bei Stuhlauflagen üblich ist.

Nach dem Waschen – während die Stuhlauflagen noch nass sind – zieht man sie wieder in Form und hängt sie zum Trocknen auf die Leine.

Wenn die Auflagen zu groß sind und nicht in der Waschmaschine gewaschen werden können, wäscht man sie mit der Hand. Manchmal hat man aber auch Glück und der Bezug ist abnehmbar. Dann kann er separat in der Maschine gewaschen werden.

Haben die Auflagen Stockflecken bekommen, kann man sie ca. 12 Stunden in einer Essig-Wasser-Mischung einweichen. Danach gut waschen und trocknen.

Generell hilfreich ist es, die Stuhlauflagen nach dem Waschen in der Sonne zu trocken. Die UV-Strahlung bleicht dabei leichtere Flecken aus.

Wenn die Stuhlauflagen nach dem Waschen wieder vollständig getrocknet sind, kann man sie Imprägnierspray einsprühen und dadurch etwas unempfindlicher machen.

Wenn du bei der Reinigung der Sitzauflagen keinen Erfolg hast, solltest du über den Kauf von neuen Auflagen nachdenken. Wenn du nähen kannst, kannst du dir die Stuhlauflagen aber auch selbst nähen. Eine Anleitung dafür findest du unter „DIY Sitzkissen – neue Gartenmöbel aus alten Wohnzimmermöbeln“.

Achtung!

Bitte probiert unsere Reinigungstipps an einer unauffälligen Stelle aus. Da ich nicht weiß, aus welchem Material eure Kunststoffmöbel und Stuhlauflagen genau sind, kann ich keine Verantwortung dafür übernehmen, dass die Reinigung klappt und die Möbel nicht beschädigt. Ihr handelt also auf eigene Gefahr.

Das könnte dir auch gefallen

Gefällt dir unser Artikel über die Gartenmöbel aus Kunststoff? Dann freuen wir uns, wenn du ihn auf Pinterest mit deinen Freunden teilst.

Gartenmöbel aus Kunststoff - Reinigung und Pflege

2022-02-28 09:14:03