17. April 2024

Hintergrundpapier aus Serviettenresten

Hintergrundpapiere aus Serviettenresten

Werbung – enthält Partnerlinks

Wer einmal der Serviettentechnik verfallen war oder auch immer noch ist, hat Unmengen von Serviettenresten in Form von weißen Papierlagen übrig. Hier findest du eine Verwendungsmöglichkeit dafür: Hintergrundpapier aus Serviettenresten basteln. Als Untergrund habe ich in diesmal ein ATC (Artist Trading Card) gewählt.

Für den Untergrund benötigst du die weißen Lagen von Servietten, Serviettenkleber, einen Pinsel – und natürlich ein Blatt Papier oder besser noch Tonkarton, Karteikartenkarton oder dünnen Verpackungskarton (zum Beispiel von Cornflakes-Packungen) . Das fertige Papier lässt sich dann noch ganz unterschiedlich weiter bearbeiten.

So stellst du Hintergrundpapier aus Serviettenresten her

  1. Das gewählte Papier mit Serviettenkleber bestreichen. Eine Lage weißes Serviettenpapier darauflegen und zusammenschieben, so dass viele Falten entstehen. Trocknen lassen.
  2. Dann kannst du das Papier unterschiedlich weiterbearbeiten. Im Beispiel oben wurde etwas Serviettenkleber auf ein Tellerchen gegeben und mit sehr wenig Acrylfarbe eingefärbt. Diese Mischung wurde dann dick auf die Karte gestrichen. Statt Serviettenkleber kann aber auch Decoupagelack oder ein anderer Lack oder Kleber verwendet werden. Man muss einfach ein bisschen experimentieren, denn mit den verschiedenen Klebern und Lacken erzielt man natürlich auch unterschiedliche Ergebnisse. Nach dem Trocknen wurden auf die Artist Trading Card noch Spitze, Rosenblätter, Herzen und Schmetterling aufgeklebt.
ATC mit Hintergrundpapier aus Serviettenresten

Tipps und Tricks

  • Weitere Möglichkeiten, den Untergrund aus Serviettenresten zu bearbeiten ist die Drybrushtechnik. Man kann aber auch mit Alkohol-Tinten arbeiten – auch hier sollte es ganz unterschiedliche Ergebnisse geben – je nachdem, ob man den fertigen Untergrund noch einmal versiegelt oder nicht.
  • Auch transparente Strukturpasten können verwendet werden. Durch sie erhalten die fertigen Papiere ein richtige Tiefe.
  • Insgesamt sollte man aber daran denken, dass – je mehr Farbe, Paste, Lacke, Kleber und ähnliches auf den Untergrund aufgebracht werden – das Papier dadurch recht schwer und unter Umständen auch brüchig werden kann.
  • Außerdem sollte man beachten, dass sich dünnes Papier als Untergrundpapier nicht so gut eignet, da es sich wellt, wenn es zu feucht wird. Hier eignen sich dann tatsächlich die – oben schon angesprochenen – dünnen Verpackungspappen.

Hintergrundpapier aus Serviettenresten in Herbstfarben

Das selbstgemachte Serviettenpapier lässt sich vielfältig verwenden. Hier wurde ein Papier in Herbstfarben mit Rosa und Gelb kombiniert. Dazu noch ein paar Perlmuttknöpfe – fertig ist das ATC .

Material für das Hintergrundpapier aus Serviettenresten in Herbstfarben

Anleitung

  1. Das ATC ausschneiden. Die weißen Serviettenreste in kleine Stücke reißen und aufkleben. Dabei kleine Wülste, Kanten usw. formen. Trocknen lassen.
  2. Die Acrylfarbe mit etwas Wasser verdünnen und satt auf das ATC streichen. Trocknen lassen.
  3. Vom Serviettenpapier einen Streifen abreißen und aufkleben.
  4. Die Knöpfe aufkleben. Fertig.

Weitere Anleitungen, Ratschläge und Tipps

Das könnte dir auch gefallen

Wenn dir unsere Bastelanleitung, wie man Hintergrundpapier aus Serviettenresten herstellt, gefällt, dann teile sie doch auf Facebook, Pinterest und anderen sozialen Netzwerken mit deinen Freunden. Wir schätzen deine Unterstützung sehr und hoffen, dass dir unser Bastelprojekt viel Freude bereitet!

Hintergrundpapiere aus Serviettenresten

Es ist technisch leider nicht möglich, die angezeigten Preise in Echtzeit zu aktualisieren. Die letzte Aktualisierung erfolgte am 17.04.2024. Der angezeigte Preis könnte seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Der Verkauf erfolgt grundsätzlich zu dem Preis, den der Verkäufer zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Website für das Produkt angibt.

2024-02-26 00:00:00
Bastelfrau (Barbara)