2. Oktober 2022
Küchenrollen-Ständer selber machen

Küchenrollenständer selber machen

Küchenrollenständer selber machen ist gar nicht teuer, denn man kann dafür verschiedene Reste verwenden bzw. alte Holzteile wiederverwerten. Für versierte Heimwerker/innen dürfte diese Bastelarbeit ein Klacks sein.

Material für den Küchenrollenständer

  • Rest Leimholzplatte
  • Bambusstab von einem altem Korbsessel
  • Holzwachs
  • 1 Holz-Schraube 5×50
  • 4 selbstklebende Filzgleiter
  • 240er Schleifpapier

Benötigte Werkzeuge

  • Bohrer
  • Stichsäge
  • Gehrungssäge
  • Zirkel
  • Lineal
  • Winkelschleifer

Küchenrollenständer selber machen – Anleitung

  1. Mit dem Zirkel einen Kreis auf das Leimholz zeichnen. In die Mitte ein Loch bohren. Die Scheibe aussägen. Unsere Holzscheibe hat einen Durchmesser von 15 cm und ist 1,9 cm dick.
Rollenständer selber machen

2. Mit einem größerem Bohrer das Loch für die Schraube ansenken.

Ständer für Küchenrolle selber machen

3. Den Bambusstab (3 cm Durchmesser) mit der Gährungssäge auf eine Länge von 30 cm absägen. Die Enden mit Schleifpapier abschleifen.

Ständer für Küchenrolle selber machen

4. Die Mitte des Bambusstabes mit Hilfe von Bleistift und Lineal markieren. Ein Loch für die Schraube vorbohren.

Küchenrollenständer selber machen

5. Mit dem Winkelschleifer und 240er Schleifpapier alle Kanten abrunden. Die Scheibe mit Holzwachs streichen und trocknen lassen.

Rollenständer abschleifen

6. Die Schraube von unten durch die Holzscheibe führen.

Küchenrollenständer DIY

7. Den Bambusstab von oben darauf schrauben. Die selbstklebenden Filzgleiter unten auf der Scheibe befestigen.

Den Ständer aufstellen und die Küchenrolle daraufstellen. Fertig.

Küchenrollen-Ständer selbst gemacht

So sieht die versenkte Schraube aus

Küchenrollenständer aus Restholz

Tipps und Tricks

Diesen Küchenrollenständer haben wir aus Holzresten und alten Möbelstücken gearbeitet. Natürlich hat nicht jeder genau unseren alten Korbsessel mit Bambusstab. Diese Anleitung stellt daher vor allen Dingen eine Anregung dar. Die Einzelteile können beliebig ausgetauscht werden. Zum Beispiel könnte man statt der Leimholzplatte einen anderen Holzrest verwenden und wer keinen „Bambus-Pin“ hat, zersägt vielleicht einfach einen alten Besenstiel.
Nachhaltiger als Küchenrollen aus Papier sind Küchentücher aus Bambus, die es ebenfalls auf der Rolle gibt. Da diese Tücher aber gewaschen und wieder verwendet werden, benötigt man zusätzlich einen Korb oder eine Schachtel, in der die frisch gewaschenen Tücher aufbewahrt werden.

Gefällt dir unsere Anleitung für den Küchenrollenständer? Dann freuen wir uns, wenn du sie weiterpinnst.

Ständer für Küchenrolle selber machen

Bezugsquellen