3. Dezember 2022
Buchvorstellung Mein Kreativ Business

Mein Kreativ-Business: Unternehmensgründung im Kreativbereich

Werbung – enthält Partnerlinks

Egal, womit man sich selbständig macht, das Ganze muss auf einem soliden Fundament stehen. Und genau darum, der Unternehmensgründung im Kreativbereich, geht es in diesem Buch.

Mein Kreativ-Business: Unternehmensgründung im Kreativbereich – Infos, Tipps und Checklisten

Autorin: Dunja Supp
Herausgeber: Haupt Verlag; 1. Auflage 2022 (15. März 2022)
Sprache: Deutsch
Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
ISBN-10: 3258602433
ISBN-13: 978-3258602431
Abmessungen: 17.1 x 1.7 x 24.7 cm

Über die Autorin

Dunja Supp hat Bankkauffrau gelernt und danach BWL studiert. Sie betreibt einen Onlineshop und hat ein Ladenatelier, in dem sie auch Kurse gibt. Und natürlich gibt es auch eine Webseite – das Nähzimmer mit Herz.

Inhalt „Mein Kreativ Business“

In diesem Buch geht es darum, aus seinem Hobby ein Unternehmen zu machen und damit Geld zu verdienen. Dafür muss man viel wissen, von der Gewerbeanmeldung über den Einkauf, die Preiskalkulation und die rechtlichen Vorgaben. All dies wird im Buch besprochen und noch mehr. Das Buch besteht aus 12 Kapiteln.
In den einzelnen Kapiteln geht es um die ersten Schritte in die Selbständigkeit, rechtliche Grundlagen, das Sortiment, die Preisgestaltung und Vertriebswege, darum, wie man Workshops gibt, wie man einen Onlineshop aufbaut, Social Media Marketing, Fotos, Branding, Motivation und Krisenmanagement, Reflexion und Selbstorganisation, ums Geld und um Weiterbildung.

Das Buch ist aus den Erfahrungen der Autorin heraus geschrieben worden. Im Gegensatz zu vielen anderen Büchern, in denen es ums Business geht, kann man dieses Buch gut lesen und findet trotzdem nützliche Informationen in Hülle und Fülle.

Für wen ist dieses Buch geeignet?

Bei „Mein Kreativ Business“ geht es darum, ein Unternehmen zu gründen und damit Geld zu verdienen. Dafür muss man eine Menge wissen, was man, soweit ich das beurteilen kann, alles im Buch findet. Es ist also für all diejenigen geeignet, die aus ihrem Hobby ein Business machen möchten.
Es geht nicht darum, sein Hobby zu finanzieren. Trotzdem kann das Buch dabei helfen, auch dies auf rechtlich sichere Beine zu stellen. Denn auch wenn man gar nicht viel verkaufen will – in dem Moment, in dem man etwas produziert um es zu verkaufen, handelt man unternehmerisch und muss einiges dabei beachten. Allerdings denke ich, dass das Buch für diesen Fall zu umfangreich ist.

Mein Fazit zu „Mein Kreativ-Business: Unternehmensgründung im Kreativbereich“

Mir gefällt das Buch sehr gut und ich kann es denjenigen, die ein Unternehmen im Kreativbereich gründen möchten, wärmstens empfehlen.
Auf einiges sollte man allerdings achten – und zwar auf den rechtlichen Teil. Gerade was Onlinepräsenzen, Social Media und Onlineshops angeht, ändern sich die Grundlagen manchmal heftig und schnell. Deshalb sollte man von Zeit zu Zeit überprüfen, ob diese Informationen noch gültig sind. Ich habe deshalb schon lange den Newsletter vom Rechtsanwalt Dr. Thomas Schwenke abonniert, so dass ich immer auf dem Laufenden bin, wenn sich etwas ändert.

Von ihm stammt auch der Datenschutz-Generator, der wirklich hilfreich ist und den ich auch selbst verwende.

Kennst du schon unsere Rubrik mit Infos und Ideen zum Thema Selbständigkeit in der Kreativbranche?

Gefällt dir unsere Buchvorstellung? Dann freue ich mich, wenn du ihn in den sozialen Medien teilst.

Unternehmensgründung im Kreativbereich


2022-03-25 11:38:55
Bastelfrau (Barbara)

Cookie Consent mit Real Cookie Banner