3. Dezember 2022
preisgünstige Beeteinfriedungen selber machen

Preisgünstige Beeteinfriedungen selber machen

Um das Betreten von Beeten zu verhindern und um sie von den mit Kies bestreuten Gartenwegen abzugrenzen, kann man kleine Beeteinfriedungen aus Holz, Ruten, Baumrinde, Dachziegeln, Fluss- oder Bruchsteine selber machen. Die Höhe richtet sich dabei nach der der Beete.

Aus Holzstäben (-spänen) kann man ganz unterschiedliche Muster herstellen. Die Holzstäbe werden dafür mit einem wetterfesten weißen Anstrich versehen. Auf dem Bild unten siehst du zwei verschiedene Muster, die so hergestellt wurden. Die Holzstäbe wurden dabei an Querstäben befestigt.

Oder man biegt Ruten (Weiden-, Birken- und andere Zweige) in gleich große Schlingen, die unten offen sind. Vorher muss man allerdings noch alle kleinen Äste entfernen. Die Ruten werden zusammengebogen und sollten eine Höhe von ca. 20 cm und eine Breite von 18 bis 20 cm Breite haben. Damit die Form besser gehalten wird, werden die Enden mit weichem Eisendraht gebunden, dann angespitzt und wie auf der folgenden Abbildung zu sehen ist, bis an den Draht rund um die Beete in die Gartenerde gesteckt.

Baumrindenstücke, die etwa die Größe von Dachziegeln haben, kann man auch wie Dachziegel verwenden. Dabei entsteht eine ganz andere Optik – in einem ganz natürlichen Aussehen.

Dachziegel steckt man nebeneinander senkrecht oder etwas einwärts geneigt bis zum unteren Drittel an den Rändern der Beete in die Erde. Man kann sie in ihrer natürlichen Farbe lassen oder sie mit einer wetterfesten Farbe anstreichen.

Statt Dachziegeln und Baumrindenstücken kann man aber auch größere, längliche, glatte Flusssteine oder Tropfsteine verwenden. Sie werden genauso in die Erde gesteckt. Kleinere Steine kann man aber auch zum mosaikartigen Auslegen der 1:1 geböschten Beetwände verwenden.

Man kann auch andere, in der Sonne glitzernde Bruch- bzw. Feldsteine wie Glimmer oder Kiesel verwenden. Man schichte sie am besten nach Art der auf dem Lande als Einfriedungen üblichen „Steinriegel“ übereinander.

Wer noch alte Kisten hat, kann auch stärkere alte Eisendrähte, wie zum Beispiel Eisenbänder von Kisten, wie Ruten als Einfriedungen verwenden – entweder ordentlich vom Rost befreit und mit einem wetterfesten Lack gestrichen oder aber „vintagemäßig“ verrostet.

Das könnte dir auch gefallen

Gefällt dir unser Artikel über Beeteinfriedungen? Dann freuen wir uns, wenn du ihn auf Facebook und Co. mit deinen Freunden teilst. Für Pinterest kannst du gerne das folgende Bild verwenden.

preisgünstige Beeteinfriedungen selber machen

2022-10-29 17:43:00
Bastelfrau (Barbara)

Cookie Consent mit Real Cookie Banner