25. September 2022
Erfahrungsbericht Elefantenschuhe

Erfahrungsbericht Elefantenschuhe

Eine Woche nach seinem ersten Geburtstag begann mein Sohn frei zu laufen. Bereits nach kurzer Zeit wollte er nicht mehr nur im Buggy sitzen, sondern auch bei Spaziergängen sein Können unter Beweis stellen. Also mussten seine ersten Schuhe her. In einem Schuhgeschäft vor Ort wurden wir fündig. Nachdem wir uns durch eine Menge Schuhe durchprobiert hatten, fanden wir endlich ein Paar Schuhe mit dem unser Kleiner problemlos laufen konnte. Allerdings schreckte uns anfangs der Preis ab – 45,- € sind schon eine stolze Summe. Doch in keinem anderen Paar konnte er so gut laufen wie in den blauen Schuhen von Elefanten. Also fiel unsere Wahl letzendlich auf diese blauen Lederschuhe.

 

Wie gesagt, Schuhe von Elefanten sind nicht billig, aber sie haben uns überzeugt. Die Schuhe sind aus Leder, sehen sehr gut aus und die Sohle ist extrem flexibel. Letzteres sorgte dafür, dass Che so gut darin laufen konnte. Von da an trug er seine Schuhe bei jedem Ausflug – natürlich sieht man, dass die Schuhe getragen wurden – aber ich finde sie haben sich sehr gut gehalten.

 

Als es dann anfing zu schneien, mussten allerdings neue Schuhe her. Da wir spät dran waren, gestaltete sich hier die Suche schwieriger und wir mussten auf Schuhe einer anderen Marke ausweichen. Für den Sommer griffen wir dann aber wieder auf Elefanten-Schuhe zurück. Die Sandalen verfügen über den roten Punkt auf der Sohle, der den Kindern beim richtigen Abrollen helfen soll. Durch die Querrillen soll der Schuh besonders flexibel sein. Allerdings ist die Sohle trotzdem starrer als bei unseren „blauen Elefanten“ aber beweglicher als die der Winterschuhe.

 

Leider hat er seine Sandalen nicht sehr oft getragen. Dies lag zum einen daran, dass ihm mein Mann Turnschuhe aus Stoff von H&M kaufte, die seinem Stil sehr ähneln. Seine Begeisterung schlug auf unseren Sohn über und er wollte fortan nur noch die Turnschuhe tragen. Anscheinend fand Che diese Schuhe auch bequemer – die Sandalen scheuerten leicht an seinen Unterschenkeln. Zum anderen waren ihm die Schuhe bereits nach drei Wochen zu klein. Solche Wachstumsschübe sind bei teuren Schuhen natürlich besonders ärgerlich. Da unser Schuhbudget leider aufgebraucht war, haben wir uns diesmal für Second-Hand-Schuhe entschieden. Dort findet man u.a. auch gut erhaltene Elefanten-Schuhe. 🙂

 

Mein Fazit:
Mich hat vor allem die flexible Sohle der Elefanten-Schuhe überzeugt. Vor allem bei kleinen Kindern, die gerade Laufen lernen, ist es wichtig, dass sie sich möglichst frei bewegen können. Dies ist mit den kleinen Schuhen von Elefanten sehr gut möglich, denn die Sohle lässt sich in alle Richtungen biegen. Die größeren Schuhe haben eine robustere Sohle mit dem besagten Punkt, um das Abrollen zu erleichtern – ob dies funktioniert, kann ich leider nicht sagen, da Che sie in diesen drei Wochen zu selten getragen hat.
Des Weiteren finde ich die verschiedenen Weiten der Schuhe sehr gut. Mein Sohn hat zur Zeit sehr breite Füße – und die weiten Schuhe von Elefanten passen perfekt.
Ausschlaggebend war und ist für mich, dass meinem Sohn die Schuhe passen und er darin gut laufen kann. Besonders die blauen Lederschuhe haben mich daher überzeugt und ich würde Elefanten-Schuhe auf jeden Fall wieder kaufen.

 

Und hier noch eine Anmerkung von der Oma 🙂

Auch du (und selbstverständlich auch deine beiden Schwestern) hast in Elefanten-Schuhen laufen gelernt. Und mir ging es ähnlich wie dir: Beim Preis habe ich erst einmal geschluckt – und dann doch gekauft. Und wie du bin ich sehr zufrieden damit gewesen.

Dazu kommt dann noch ein weiterer Aspekt: Ich glaube, auch ich habe als Kind „Elefantenschuhe“ gehabt – nur hießen sie damals noch nicht so. Beim Stöbern auf der Webseite von Elefanten habe ich dann aber im Bereich „Marke“ das Logo von 1928 gesehen. Und ich meine, an meinen Kinderschuhen baumelte immer so ein kleines rundes Plastikschildchen, das dieses Logo zeigte. Es ist also gut möglich, dass schon meine Mutter mir die Elefantenschuhe für dich empfohlen hat. Und das würde bedeuten, dass wir die Elefantenschuhe nun schon in der dritten Generation tragen. 🙂

2012-07-11 10:13:05